"Welche exotischen Fische hast Du für diese Kette ausgeweidet?" ist bestimmt das schönste Kompliment, dass man mir zu diesem Schmuckstück gesagt hat. Das Thema Knochen oder Gebeine-Lookalike hat nicht nur für Funktionsutensilien im Mittelalter seinen Stellenwert, sondern auch in vielen modernen Schmuckumsetzungen. Hier seht ihr die vegan- und tierfreie, handmodellierte Version. Es findet sich kein Fingerabdruck - ist also ein ziemliches Gehampel mit Zahnstochern, Glasscheibe und dem "Beulendrücker" (ein selbst modelliertes Werkzeug,eine Art Kegel am Stiel) diese doch recht schmalen Perlchen rundum in Form zu bringen. Es wurden unregelmäßige "Röhrchen" und "Fake-Zähne" modelliert, die längs und quer gebohrt wurden, dadurch wird die Kette unten fülliger. Für die Funktionalität ergänzt wurde um unrunde Glasperlen und winzige Glasknöpfe vom Flohmarkt.

Hierfür musste kein Tier seine edelsten Teile lassen.

Hierfür musste kein Tier seine edelsten Teile lassen.

Tag(s) : #Modelliermasse Schmuck

Diesen Post teilen