Neue Upcycling-Abtrockner

Kleine Kunstwerke aus Stoff, und sogar funktional. Wenn ich, umgetan mit meinem Superheldinnen-Cape über Flohmärkte und durchs Sozialkaufhaus sause, rette ich so viele Tischtücher wie möglich. Da die Dinger unpraktisch und unmodern geworden sind - raus damit - wird bestes Stoffmaterial einfach rausgeschmissen. Zu schade! Aber wenn das meine Mission ist, dann werde ich alles tun, um dem verschmähten Tischtuch seine Würde zurückzugeben.

Alleine anhand der Farben und Muster hat man den besten Ratespaß, aus welcher Zeit die Tischwäsche stammen könnte, die Stoffe sind oft einfach nur wunderschön. In meinen Händen werden Geschirrhandtücher daraus - je bunter, desto besser - und mit einem handgemachten Druck wird das simple Tuch zu einem Schmunzel- und Küchenhelfer in jeder noch so feuchtfröhlichen Notsituation.

Ergänzend zu den Tutorials "Schablonenherstellung" und "Schablonendruck" gibt es hier jede Menge Inspirationsfutter, wie man durch die Kombination von Farben und Stoffen tolle Unikate herstellen kann.

Und was kann ich zu jedem einzelnen Tuch alles für Geschichten erzählen ...Aber lest selbst!

"On y parle bocuse", Schablonendruck, Stempeldruck, Leinen-Tischtuch, Baumwoll-Vorhangstoff.

"On y parle bocuse", Schablonendruck, Stempeldruck, Leinen-Tischtuch, Baumwoll-Vorhangstoff.

Ich erfinde ja gerne einfach mal was - auch in Sachen Sprache gibt es noch viel zu viele Wörter und Redewendungen, die erst noch geschöpft werden müssen. Ich finde neben dem Beruf des Modeschöpfers sollte man durchaus auch als Wort- oder Sprachschöpfer sein Geld verdienen können. Und besten Dank an Paul Bocuse - lange vor und seit dem TV-Boom der Hobbyköche gilt er "als einer der besten Köche des 20. Jahrhunderts".

"Rose", Schablonendruck, Leinen-Tischtuchen, Leinen-Kissenhülle.

"Rose", Schablonendruck, Leinen-Tischtuchen, Leinen-Kissenhülle.

Ein sehr schwermütiges Werk. Das ehemalige Tischtuch fand ich in seine Einzelteile zerlegt in der Stopfkiste meiner Mutter beim Ausmisten nach ihrem Tod. Ich meine auch mich sehr dunkel an Kindergeburtstage mit verrutschtem Frankfurter Kranz auf diesem Tischtuch erinnern zu können.

Die Rosenschablone habe ich selbst angefertigt. Ursprünglich habe es mal ein Kleid mit diesem Muster. Dank Kopiergerät wurde aus dem Muster in zehnfacher Vergrößerung dann eine Schablone. Es ist zwar etwas merkwürdig, Kleidungsstücke zu kopieren (neugierigen Fragen muss man gewappnet sein), aber für die Kunst ist einem kein Hinderniss zu hoch.

"Eigener Herd ist aller Laster Anfang", Schablonendruck, Leinen-Tischtuch mit Stickerei, Baumwoll-Vorhangstoff.

"Eigener Herd ist aller Laster Anfang", Schablonendruck, Leinen-Tischtuch mit Stickerei, Baumwoll-Vorhangstoff.

Großtante Amalie hat den violetten Stoff in einen ihrer Stoffkisten gehortet. Nach ihrem Tod wanderten die in den Keller meiner Eltern, meine Mutter hat auch sehr gerne gehortet. Etliche Todesfälle später wohnen die Stoffe bei mir, und dieser violette Stoff hat nach Jahren des Gehortet-seins endlich wieder eine Aufgabe gefunden und darf zurück ans Licht. Komisch - warum bei mir das Thema Stoff auch immer irgendwie mit dem Sterben und Verlust verknüpft ist?

"Stagnation macht meinen Geist rebellisch", Sieb- und Stempeldruck, Baumwoll-Tischtuch, Baumwoll-Kissenhülle.

"Stagnation macht meinen Geist rebellisch", Sieb- und Stempeldruck, Baumwoll-Tischtuch, Baumwoll-Kissenhülle.

Dank an das Kickbox-Stdio Vitalis, das das schnaubende Pferd vor Urzeiten auf die Trikots der Kickboxer drucken ließ. Eine Ebay-Generation und weitere 10 Jahre Warten im Atelier später habe ich das Sieb im Fundus meines Mannes entdeckt und liebe es seitdem abgöttisch.

Wer rausfindet, woher das Zitat stammt oder von wem es gesagt wurde, bekommt einen Abtrockner geschenkt. Versprochen!

"Monotonie ist Mumpitz", Schablonen- und Stempeldruck, Leinen-Tischtuch, Baumwoll-Kissenbezug.

"Monotonie ist Mumpitz", Schablonen- und Stempeldruck, Leinen-Tischtuch, Baumwoll-Kissenbezug.

Unvorstellbar, was für Tischwäsche vor 50 Jahren schick und angesagt war. Wie man sieht, hat zwischen Tischtuch (60-er Jahre) und Kopfkissenbezug (70-er Jahre) eine grafische Revolution stattgefunden.

"Mikrokosmos", Schablonendruck, Halbleinen-Damast-Serviette mit Monogramm, Baumwoll-Halstuch.

"Mikrokosmos", Schablonendruck, Halbleinen-Damast-Serviette mit Monogramm, Baumwoll-Halstuch.

Das Modernste der Stücke. Was sicher an der Schablone liegt - das ist nämlich eines der Beutestücke der Creativa-Messe, eine DIN A 3 laser-cut PVC-Schablone, alleine beim Schreiben stellen sich vor unterdrückter Erregung die Härchen an meinen Handrücken auf.

Kreisform und Titel beziehen sich auf eine großartige Ausstellung, die ich letztes Jahr besuchen durfte: "Kunst und Alchemie - das Geheimnis der Verwandlung". Der Grundgedanke, etwas Unwertes durch geheimnisvolles Zutun in etwas Wertvolles zu verwandeln, stammt also so ungefähr aus dem 16. Jahrhundert, erst heutzutage neigt man dazu, das Magische daran zu ignorieren und nennt das schlicht Upcycling.

"Im Alltag sind wir Helden", Schablonendruck, Baumwoll-Tischtücher

"Im Alltag sind wir Helden", Schablonendruck, Baumwoll-Tischtücher

Wer in aller Welt denkt sich solche geblümten Tischtücher aus? Dank an die unbekannte Spenderin, die durch Ihr Ableben (schon wieder!) diesen schönen Stoff dem Sozialkaufhaus gespendet hat. Völlig egal, ich werde den Rest des berankten Stoffes für die Kleiderherstellung beiseite legen.

Zurück zu Home

Diesen Post teilen

Über mich

Edna Mo


Sehen Sie das Profil Edna Mo auf dem Overblog portal

Kommentiere diesen Post

Gabi 10/12/2015 08:03

"Der Grundgedanke, etwas Unwertes durch geheimnisvolles Zutun in etwas Wertvolles zu verwandeln, stammt also so ungefähr aus dem 16. Jahrhundert, erst heutzutage neigt man dazu, das Magische daran zu ignorieren und nennt das schlicht Upcycling." *lol* Ich rette auch regelmäßig auf Flohmärkten und bei der Caritas und finde Deine Kombination von Stoffen und Drucken grenzgenial! Wunderbar, bringt mich zum Lächeln, verschönt mir den Tag.

Edna Mo 10/12/2015 08:11

Liebe Gabi - wunderbar, dich zum Schmunzeln gebracht zu haben. Genau dafür mache ich den ganzen Kram eigentlich.
"Grenzgenial" wird ab sofort in meinen Wortschatz einverleibt. Danke dafür!
Schöne Grüße sendet Edna Mo

Petra 10/09/2015 19:20

Ich bin hin und weg beim Anblick der coolen Trockentücher. Als Flohmarktstoffstöberer habe ich Unmengen von alten Decken und Leinentüchern gehortet. Endlich habe ich durch deine Inspiration eine sinnvolle Verwendung dafür. Danke. LG Petra

Edna Mo 10/11/2015 11:46

Hi Petra, genau dafür mache ich solche Anleitungen: rette die alten Möhrchen und hab Freude dabei! Viel Erfolg für deine Umsetzung, ich wünsche Dir viele tolle Ergebnisse! Es grüßt herzlich, Edna Mo!

vonKarin 05/20/2015 22:51

Du meine Güte, das sind tolle Ideen! Endlich weiß ich, was ich aus meinen verbannten alten Tischtüchern machen werde. Herzlichen Dank für diese frische Anleitung!
LG vonKarin

Edna Mo 05/21/2015 08:41

Liebe Karin, vielen Dank, dass ich dich mit dieser Idee anstecken konnte. Ein langweiliges Dasein im dunklen Schrank haben diese Stoffe nicht verdient. Viel Spaß und viel Erfolg!