EDNA MO resin jewelry

Ein Kreativ-Blog über meine Arbeit mit dem Werkstoff Kunstharz. Aber auch DIY-Ideen und Anleitungen für Schmuck, Deko und Accessoires, Upcycling und handgemachte Körperpflege zum Nachmachen.

7-cm-Armreif aus Kunstharz

Vor Monaten und Monaten habe ich mit einer Kollektion an Armreifen in großen Größen angefangen und genötigt durch äußere Umstände zeigen sich erste Ergebnisse.

Das geht so: vor einigen Wochen habe ich hier im Blog und Shop einen roten Armreif gezeigt und erhielt daraufhin prompt eine Anfrage, ob es diese Farbstellung und Form nicht auch in einem größeren Durchmesser gäbe.

(Anders als landläufig angenommen, passt nicht jeder Armreif auf jeden Arm. Die Vermaßung von Armreifen hat ungefähr das Niveau der richten Größe für einen Büstenhalter. Trotzdem wird beispielsweise in Online-Shops der Durchmesser von Armreifen meistens nicht angegeben.)

Wie komme ich nur an eine Silikonform in der passenden Größe? Leider nur über Umwege: Armreif kaufen und Silikonform selber herstellen. Nun habe ich glücklicherweise bei meinem steten Stöbern in Schmuckläden jeder Couleur im letzten Jahr tatsächlich und völlig unerwartet einen unregelmäßig geformten, breiten Armreif mit 7 cm Durchmesser gefunden. Zwar ziemlich vermackt, dafür aber für kleines Geld.

Du kannst Dir nicht vorstellen, mit welcher Freude ich den Armreif nach Hause geschleppt habe. Armreifen in 7 cm Durchmesser sind eine Seltenheit und werden eigentlich überhaupt nicht in Geschäften angeboten. Frauen haben bitteschön Pommespicker-Ärmchen zu haben und Händchen, so zart und fein wie eine Vogelschwinge. Das ist natürlich Unfug, Frauen schuften wie jeder andere Mensch und haben deshalb starke, verlässliche Hände, die einen Kürbis kleinhacken und eine Schlagbohrmaschine mit Eleganz halten können. Nur die Armreifen-Industrie hat das nicht mitbekommen.

Ich bin selber ein (klitzekleiner) Teil der Armreifen-Industrie und habe echte Mühe, große Armreifen herzustellen. Es ist nicht so rubbeldiekatz erledigt, einfach so einen Armreifen in der richtigen Größe und einer schönen Außenform aus dem Nichts zu erschaffen. Daher bin ich heilfroh, ein schönes Exemplar kaufen und für weitere Duplikate aus Giessharz als Formgeber benutzen zu können.

 

Armreif aus Kunststoff mit 7 cm Durchmesser als Vorlage für eine Abformung mit Silikon.
Armreif aus Kunststoff mit 7 cm Durchmesser als Vorlage für eine Abformung mit Silikon.

Armreif aus Kunststoff mit 7 cm Durchmesser als Vorlage für eine Abformung mit Silikon.

Und eine Silikonform hatte ich vom Armreif glücklicherweise schon vor Monaten hergestellt. (Wie man selber Silikonformen herstellt, kannst Du hier nachlesen).

Eigentlich steht doch der Herstellung eines roten Armreif mit 7 cm Durchmesser und der Glücklichmachung einer Kundin überhaupt nichts im Wege.

 

Oder doch?

Vorlage Armreif links und selbst hergestellte Silikonform für Abformungen mit Gießharz rechts.

Vorlage Armreif links und selbst hergestellte Silikonform für Abformungen mit Gießharz rechts.

Liebe Leserin, lieber Leser, ich könnte ja behaupten, dass ich im Vorfeld, bevor ich mit dem Harz-gießen loslege, mir schlaue Pläne mache, was und wie und warum gegossen wird.

Bei der Photographie gehe ich ja auch mit größter Pingeligkeit vor.

Auch bei Auftragsarbeiten muss ich sehr diszipliniert arbeiten. Da ich aber in letzter Zeit unsäglich viele Möbelknöpfe in bestimmten Farbwünschen hergestellt habe, verwerte ich Harzreste, in dem ich diese in herumstehende Formen hineinkippe. Armreifen-Silikonformen eignen sich dafür besonders, weil da viel reinpasst. Ein Edna-Mo-Armreif entsteht über mehrere Tage zufällig aus dem, was am Ende des Tages in meinen Harz-Anmischtöpfen übrigbleibt.

Oft weiß ich schon gar nicht mehr, was sich unten in der Silikonform an Farben versteckt, weil man durch den minikleinen Schlitz oben kein bißchen reinkucken kann. Manchmal habe ich Glück, dann kommt etwas Tolles raus, und manchmal auch nicht.

Wenn man jetzt etwas nachmachen soll, was man aus einer Laune heraus irgendwie hingefummelt hat, dann ist das schon ein bißchen mit Kopfzerbrechen verbunden.

Mithilfe von Draufstarren auf den Armreif in der kleinen Größe habe ich erkannt, dass der Armreif sein markantes Streifen-Design dadurch erhalten hat, dass er auf der schrägen Ebene gegossen wurde.

 

 

 

Farbeffekte in Kunstharz durch Einsatz einer schrägen Ebene.

Farbeffekte in Kunstharz durch Einsatz einer schrägen Ebene.

Die schräge Ebene ist eine ganz tolle Hilfskonstruktion, die weniger technisch sinnvoll ist, aber für kreative Effekte nicht wegzudenken.

Wer sich in der Kunstharz-Armreifen-Szene ein bißchen umtut, stellt schnell fest, dass die wenigsten Armreifen in aufwändigen Mustern hergestellt werden, sondern meistens mit Einbettungen. Armreifen nur aus farbigem Harz sind schon die Ausnahme, der Großteil ist aus einem Guß mit ein bißchen Marmoriereffekt, maximal zwei Farben, das wars. Wer sich ein bißchen ausgefallener aufstellt, mischt Harze mit unterschiedlicher Aushärtezeit für einen fleckigen Look.

Farbeffekte mit der schrägen Ebene herzustellen, ist also schon so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal von Edna Mo. Ich gebe auch zu, dass die schräge Ebene ihre Tücken hat und sich viele Resin-Crafter deshalb möglicherweise die Mühe sparen.

Was das unsäglich doofe daran ist, einen Armreif aus Kunstharz zu gießen ist - ja, du errätst es bestimmt - der minikleine Schlitz, in den das Harz in die Silikonform reingefrickelt wird.
Mit einer Hand und dem Holzstäbchen spannt man den Schlitz etwas auf und mit der anderen Hand versucht man mit beim Ausgießen des Harzes aus dem Mischbecher in einem feinen Strahl, da hineinzutreffen.

Auf dem Tisch vor Dir stehend artet das schon in eine Sauerei sondergleichen aus, und auf der schrägen Ebene ist alles noch viel ätzender!

 

Einfüllen von farbigem Kunstharz in eine Silikonform zur Herstellung eines Armreifens (auf der schrägen Ebene), vortreffelich vorgeführt und ungewöhnlicherweise per Selbstauslöser fotografiert von Edna Mo, der einzigen, mundauslösende Selfie-Harzkünstlerin!

Einfüllen von farbigem Kunstharz in eine Silikonform zur Herstellung eines Armreifens (auf der schrägen Ebene), vortreffelich vorgeführt und ungewöhnlicherweise per Selbstauslöser fotografiert von Edna Mo, der einzigen, mundauslösende Selfie-Harzkünstlerin!

Nun zur Umsetzung des Armreifs mit 7 cm Durchmesser.

Anhand der Vorlage des kleinen Armreifs konnte ich folgendes Gießschema festlegen:

(Hier verkehrt herum dargestellt: die 1 bezeichnet die Unterseite des Armreifs, wenn er in der Silikonform steckt.)

7-cm-Armreif aus Kunstharz

1) Der Armreif liegt auf der schrägen Ebene, der linke Teil der Silikonform zeigt nach unten.
Es wird einfarbig rotes Harz von der rechten Seite eingegossen (da ist der Schlitz am größten). Das Harz sammelt sich als segmentierte Fläche im linken Teil des Armreifs und härtet über Nacht aus.

2) Es wird Harz mit transparenter Harzfarbe violett und eine zweite Portion schwarz eingefärbt.
Beide Harzmischungen werden abwechselnd von rechts eingefüllt und härten über Nacht aus.

3) Der Armreif wird um 180 ° gedreht, verbleibt aber auf der schrägen Ebene. Die mit Harz gefüllte Seite zeigt  nun nach rechts oben. Es wird Harz einfarbig dunkelrot gemischt und nun von links eingefüllt. Das Harz härtet über Nacht.

4) Die Silikonform wird von der schrägen Ebene herunter genommen. Die noch verbleibenden Lücken in der Silikonform werden mit transparentem Harz gefüllt. Dafür wird die Silikonlippe etwas auseinandergezogen, so dass man die Lücken finden kann.
Flüssige rote Harzfarbe wird abwechselnd zum transparenten Harz eingetropft. Damit ist die Silikonform nun vollständig aufgefüllt.

Alle weiteren Farbeffekte wie schwarze Punkte entstehen absolut zufällig.

In der Art habe ich den Kundenauftrag also umgesetzt. Und verkauft. Und weil es so schön war, gleich noch mal. Denn ich möchte ja langfristig einige große Armreifen in meinem Shop einstellen.

Und wie man sieht: drei unterschiedliche Ergebnisse. Denn die Größe der Farbportionen und das genaue Einmischen der Farben ist nun eben nicht 1 : 1 reproduzierbar. Ich bin keine Maschine, verflixt.

Drei Versionen eines Farbeffekts in Kunstharz-Armreifen

Drei Versionen eines Farbeffekts in Kunstharz-Armreifen

Noch ein Tipp zum Ende:

das Auslösendes Armreifs aus der Silikonform ist die beste und schnellste Möglichkeit, sich die Fingerkuppen bis auf den Knochen blutig zu schneiden.

Gerade beite Armreifen sitzen bombenfest in der Silikonform und können nur durch Aufstülpen der Form und durch millimeterweises Ausruckeln und pure Gewalt gelöst werden. Dabei erweist sich der noch ungeschliffene Rand als Schlitzwerkzug erster Güte.

Bitte Handschuhe benutzen! Ich nehme welche für die Gartenarbeit, die dünn sind,aber gleichzeitig die Hände vor dem Schlimmsten schützen.

Vorsicht beim Auslösen des Kunstharz-Armreifens aus der Silikonform.

Vorsicht beim Auslösen des Kunstharz-Armreifens aus der Silikonform.

Ich mache jetzt direkt mal ein paar weitere 7 cm Armreifen. Parallel habe ich pastellfarbene Möbelknöpfe in Arbeit, so dass nun etwas dezentes und weniger knalliges entstehen wird.

Vorführung folgt!

Ganz schön schräge Grüße sendet Dir

Edna Mo

 

 

Zurück zu Home

Diesen Post teilen

Über mich

Edna Mo


Sehen Sie das Profil Edna Mo auf dem Overblog portal

Kommentiere diesen Post

Sunny 06/25/2017 20:24

Liebe Edna. Ich bin wie immer schwer begeistert von Deinen Werken. Und von Deinen technischen Zeichnungen. Alles super erklärt, mit Liebe zum Detail.
LG Sunny

Edna Mo 06/26/2017 08:46

Danke fürs Lob, liebe Sunny, und für den Kommentar! Herzliche Grüße für Dich von Edna Mo

Tina von Tinaspinkfriday 06/24/2017 16:30

Ich finde es grad toll dass Du keine Maschine bist und auch die Ergebnisse immer unterschiedlich sind. Sonst würden doch Deine Kundinnen einfach Plastikarmreifen von BB kaufen ;)
Nein sie wollen doch Deine Unikate, die immer so wunderschön sind. Gelungen sind die wieder mal.
Sag mal könnte man das Auslösen nicht mit Temperaturschwankung, heiss oder eis leichter hinbekommen? Sorry dass ich sowas frage, denn wenn es so wäre würdest Du ja das sicher so machen.
Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina
PS: Deine Möbelknöpfe sind auch immer der HAMMER!

Edna Mo 06/24/2017 17:52

Huhu liebe Tina,
eigentlich finde ich gut, dass ich keine Maschine bin. Gleichförmigkeit ist mir eigentlich ein Graus. Aber manchmal wünschte ich schon, dasss ich tolle Ergebnisse auch mit ebensolcher Eleganz reproduzieren könnte. Zwei Herzen schlagen, ach, in meiner Brust!
Dass mit den Temperaturen habe ich auch schon gehört. Leider liegen zwischen Atelier und Eisfach (denn mit niedrigen Temperaturen soll das Auslösen leichter gehen) 6 elende Stockwerke. Und bei den Massen von Armreifen würde keine einzige Tiefkühlerbse mehr bei mir lagern können. Das erzähl mal meiner Schwiegermutter und ihren Bergen von tiefgekühlten Rindsrouladen: "Nö Vroni. iss deine Rouladen mal schön selber, bei mir müssen erst noch Armreifen schockgefrieren!!!"
Liebsten Dank für Deinen wundertollen ausführlichen Kommentar!
Herzlichst grüßt Dich Edna Mo

Sabine Gimm 06/23/2017 22:18

Wunderschön. Auch die Farben gefallen mir sehr gut ♥

Liebe Grüße Sabine

Edna Mo 06/24/2017 12:08

Danke, liebe Sabine!
Herzlichst grüßt Dich Edna Mo