Am Ohr: Resin-Halbmonde mit Silber

Dieser Beitrag enthält Werbung für meinen handgefertigten Schmuck aus Kunstharz, nachfolgend mit (*) gekennzeichnet.

Am Ohr: Resin-Halbmonde mit Silber

Hi Edna,

habe heute leider wenig Zeit, melde mich in den nächsten Tagen nochmal,
muss aber UNBEDINGT noch gerade was loswerden:

Falls es Dir noch keiner gesagt hat, was ein Verbrechen wäre und absolut unverständlich, hier bitte schön: DU BIST DIE ABSOLUTE WUCHT !!!!!
Nicht nur, aber auch, wegen Deiner SCHNELLEN Antwort, aber vor allen Dingen wegen Deiner AUSFÜHRLICHEN, LANGEN Antwort.
Faszinierend, wie viel Zeit Du mir (und vermutlich auch allen anderen, Dich kontaktierenden) widmest.

DANKE, DANKE, DANKE !!!!!

Es grüßt Dich ganz herzlich,

XXX

Statement-Ohrringe aus Resin handgefertigt, von Edna Mo!

Statement-Ohrringe aus Resin handgefertigt, von Edna Mo!

Das fühlt sich gut an, so ein Kompliment. Mit vielen handwerklich-affinen Menschen korrespondiere ich zu ihren Kunstharzprojekten, und ab und zu, eher selten, bekommt man dann so etwas Nettes zurück. Herzlichen Dank an dieser Stelle für diese tollen, lieben, netten Worte!!!!!!

Ehrlicherweise ist so eine Nettigkeit gerade jetzt bitter nötig.
Der März war einfach böse anstrengend.

Im bürgerlichen Teil meines Lebens war ich an vielen Tagen in NRW unterwegs. In Rosendahl, das liegt im Kreis Coesfeld, bin ich am kältesten Tag des Jahres auch noch aus dem fahrenden Auto gesprungen, um die Skulptur eines Star-Wars Scout-Walkers durch einen Zaun zu fotografieren.

Da fährt man nichtsahnend durch Rosendahl, geschniegelt und gebügelt, und hat eben einen Vortrag vor 30 Leuten absolviert, und dann so was!

(Recherchen haben ergeben, dass dieses Ding 2,6 m hoch ist, von einem polnischen Schrottkünstler angefertigt wurde, und die Firmeninhaber derartige Star Wars-Ners sind, dass es Ihnen ein Anliegen war, diese Skulptur aus Polen anliefern und auf ihrem Firmengelände aufstellen zu lassen! R E S P E K T!
Die AT-ST-Skulptur ist über Etsy erhältlich!)

 

Dann mein erster Kunstharz-Workshop, der mich noch eine Woche im Nachgang nachhaltig beschäftigt hat. Einen Beitrag zu den kreativen Umsetzungen habe ich Dir versprochen, aber ich habe es bis heute nicht geschafft, auch nur ein einziges Foto zu bearbeiten. Das muss warten, bis ich wieder einigermaßen den Überblick habe.

Und überhaupt: Fotos. ich habe so unsäglich viel fotografiert, dass ich sehr froh bin, Anfang des Jahres nicht nur eine, sondern eine zweite Terrabyte-Festplatte angeschafft zu haben. Jetzt müsste nur noch ein guter Geist kommen, und alles bearbeiten, während ich schlafe.

An dieser Stelle muss ich mich bei Leonie entschuldigen. Sie hat mit nämlich für einige meiner neuen Ohrringe Anfang März fotografisch Modell gestanden, und das ganz wunderbar. Dennoch klemme ich noch mitten im Berg der unfertigen Dateien fest. Vielen Dank für deine Geduld, ich weiß, dass Du vor Ungeduld fast platzen musst!

Da lob ich mir doch mein Archivpool an Fotos wie diese hier, die ich irgendwann fotografiert (und Gott sei's gelobt und getrommelt - fertig bearbeitet) habe.

Am Ohr: Resin-Halbmonde mit Silber

Dann gibt es ja noch die Diskussion um die DSGVO.

Zwischendurch hat mich kurz die Lust verlassen, auch nur einen Buchstaben in dieses Portal einzuklappern. Eine Zehntelsekunde lang habe ich mit dem Gedanken gespielt, einfach mal eine Blogpause bis, sagen wir mal, Ende Dezember 2018 einzulegen. Um dann zu kucken, ob der französische Provider meiner Plattform (immerhin: auch EU), der sich seine Dienste mit hart verdienten Euros bezahlen lässt, gnädigerweise gewillt ist, sich dem Thema zu nähern.

Da französische Menschen nicht nur klischeemäßig sondern auch ganz real den Lebenstil des "Laisser faire" kultivieren (dies auch zu gerne in geschäftlichen Zusammenhängen), bin ich höchst gespannt, ob ich denn nun gesetzlich vorgeschrieben Anklick-Infoboxen an den Kommentarfeldern bekommen werde oder nicht.
Pünktlich zum Stichtag gehe ich nicht davon aus. Aber bestimmt kann man auch ohne Kommentare bloggen! Ich könnte schwören, das geht!

Ich hüpfe mal schnell in die Fotostrecke, die mit völliger Gleichgültigkeit meine tagebuchartige Gedankenflut untermalt. Da merkt, man, dass ich in letzter Zeit nicht zum Texten gekommen bin.

Auf den Bildern trage ich ein Exemplar aus meiner Ohrringkollektion, in der kreis- und halbkreisförmige Resin-Elemente mit Silber zusammengefügt wurden.

Kontrastreich gesprenkelte Farbkleckse am Ohr sind diese Pendelohrringe, bestehend aus zwei Kunstharz-Schmcuksteinen in zartem Pastellgrün mit schwarzer Marmorierung.

Jeder Ohrring besteht aus einem kleinen Taler, in dem rückseitig ein 925-Sterling-Silber-Stecker eingegossen ist.

Mit Silberdraht und Silberröhrchen ist ein halbkreisförmiges Element befestigt wie eine Schaukel.

 

 

Gesamtlänge des Ohrrings ist 7 cm, die Breite des Halbkreises ist 4,5 cm, die Ohrringe sind trotz der großen Fläche sehr leicht und angenehm zu tragen.

Über meinem Etsy-Shop (*) erhältlich!

Eine Farbvariante in Blau mit Messingrohren findest Du hier (*).

Statement-Ohrringe aus Kunstharz handgefertigt, von Edna Mo!

Statement-Ohrringe aus Kunstharz handgefertigt, von Edna Mo!

So, das war die Werbung in eigener Sache:
Check!

Was mich außerdem noch ein bißchen beschäftigt hat, ist die Erkenntnis, dass die Zugriffszahlen auf dem Blog sich im Februar verdoppelt haben im Vergleich zu den Vormonaten. Das ist ja eigentlich fein und ein Grund, in Jubel auszubrechen. Das Rätselhafte daran ist, dass sich bei Verdoppelung der Blogzugriffe die Zugriffszahlen im Shop überhaupt nicht bewegt haben. Z E R O.

Und das, wo ich meine Leserinnen und Leser mit Shoplinks bombardiere, dass die Schwarte nur so kracht.

Eben schon wieder zweimal!

Gemerkt?

Dass die Leserschaft sich nur am Rande für mein Geschreibsel privater Natur interessiert, sondern lediglich die Blüten meines Handwerks wohlwollend zur Kenntnis nimmt, sagt mir die Statistik außerdem.

In den Top Ten der meistgeklickten Blogbeiträge findet sich seit Oktober 2017 auf Platz 1 die DIY-Anleitung für die Herstellung von Möbelknöpfen aus Kunstharz mit einer Muffin-Backform.

Auf den Plätzen 9 - 1 finden sich weitere hochtechnische Blogbeiträge, die sich allesamt um Kunstharz-Tüfteleien drehen, wie "Schleifen und Polieren", "Einbettungen" sowie "Einfärben".

Mon dieu!! Beispielsweise tauchen meine fashionablen Beiträge zu Blogaktionen (allesamt hier abrufbar) in meiner Blogstatistik noch nicht einmal auf, weil vergleichsweise zu wenig Zugriffe erfolgen.

Hypothetisch würde es also reichen, wenn ich einmal im Monat eine technische Kunstharz-Strecke hier einstelle. Dann könnte ich mich die restliche Zeit schlafen legen. Oder die Steuererklärung machen. Oder Möbelknöpfe. Oder Komplimente per Mail einheimsen.

 

Am Ohr: Resin-Halbmonde mit Silber

Zumindest kann ich erleichtert sein. Ich habe die Anzahl meiner Blogbeiträge im letzten Jahr reduziert, von durchschnittlich 10 auf 7 Artikel pro Monat, um mir selber etwas mehr zeitliche Luft zu verschaffen. Selbst diese Anzahl könnte ich also noch ohne Weiteres reduzieren, ohne dass mir LeserInnen abhanden kommen. Also: alles richtig gemacht.

Seit gestern hat mein Blogprovider auch folgende Nachricht veröffentlicht:

"In wenigen Wochen wird sich Ihre Verwaltung modernisieren, um einfacher, praktischer und entschlossener zu werden. Erfahren Sie mehr über diesen neuen Overblog (erklärungen auf Englisch)."

Oder in anderen Worten: Just a few weeks to wait ! ; ) 

 

Bis auf ein Neues! Bestimmt im schönen DSGVO-Gewand!

sagt die total entschlossene Edna Mo

Statement-Ohrringe aus Gießharz handgefertigt, von Edna Mo!

Statement-Ohrringe aus Gießharz handgefertigt, von Edna Mo!

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

monika 04/09/2018 01:37

ich glaube, mein erster Versuch ging daneben, aber diesmal versuche ich es richtich zu senden.
Ich möchte mich für Deinen Blog bedanken und für die Arbeit, und Zeit, die Du da reinsteckst. Ich mag alle Beiträge, habe ALLE gelesen, manche mehrmals, und ich werde sie wieder lesen, besonders interessiert bin ich an technischen Harzgeschichten, davon nie genug!!! Von mir aus täglich!!! ;) ich weiss natürlich, dass es nicht geht, für Dich viel Arbeit bedeutet und es nicht möglich ist, schade :(.
Aber ich möchte das du weisst, dass Deine Arbeit nicht umsonst und hochgeschätz ist!!!!!
Wünsche Dir immer super "Harzgelingen" und mir weitere so tolle Beiträge. Alles Liebe - Monika
PS Sorry für eventuelle Rechtschreibfehler, Du weisst ja, polnisch ist anders ;).

Edna Mo 04/09/2018 07:06

Hallo Monika,
toll, dass doch meine Anleitungsgeschichten geschätzt werden, das höre ich sehr gerne. Per Mail schreiben mich hauptsächlich Männer mit einer konkreten Harz-Fragestellung an, dass aber auch so viele weibliche Fans besonders die Anleitungen mögen, macht mich sehr glücklich. Ich werde die Anleitungen von der Frequenz nicht zurückfahren, aber mehr als eine oder zwei im Monat sind zumindest in meiner Darstellungsweise (mit Händen und mit detaillierten Arbeitsschritten, was auf anderen DIY-Blogs eher nicht üblich ist), nicht zu schaffen.
Ich liebe aber auch die Abwechslung und möchte darüber hinaus zeigen, was am "Ende" dabei herauskommt und dass man als handwerklich begabter Mensch nicht zwangsläufig ein "Schmuddelkind im Arbeitskittel" sein muss.
Ich freue mich auf deine weiteren Besuche hier und sende Dir herzliche Grüße!

Beo 04/07/2018 21:29

Hallo Edna,
erstmal herzlichen Dank für alles, was du in deinem Blog zeigst! Deine Anleitungen sind großartig, auch wenn du das hier gerade gar nicht hören willst… Über diese stieß ich überhaupt auf deinen Blog und so war ich zunächst eben an diesen (großartigen :) Anleitungen interessiert. Dein Shop interessierte mich eher weniger, weil - auch das wirst du ungern lesen - ich mich so gar nicht für Schmuck interessiere. An dir und anderen sieht er mega klasse aus, mich stört er immer in der
Bewegungsfreiheit, vielleicht ändert sich das ja noch mal…

Mittlerweile weiß ich dass dein Blog noch viel, viel mehr Interessantes zu bieten hat und verbrachte/verbringe ziemlich viel Zeit mit/bei dir :)

Zum Harz kam ich, weil ich manchmal Buchcover der Bücher,
die ich binde, mit Harz überziehe
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
Beo

Edna Mo 04/13/2018 17:57

Hallo Beo,
oh so, alles klar, jetzt habe ich eine Vorstellung davon, wie Du das Harz verwendest.
Ganz lieben Dank für deine Erklärung! Ich drücke Dir die Daumen für weitere makellose Harz-Überzüge!
herzlich grüßt dich Edna Mo

Beo 04/11/2018 23:51

Das Geheimnis? Also, ich benutze das Gießharz einfach als Schutzschicht oder auch "Luxus-Glanz-Schicht" über den selbstgemalten Bildern, mit denen ich die Cover erstelle.
Das Cover wirkt also an sich schon schön - wird durch das Harz veredelt.
Du benutzt ja das Gießharz an sich als Kunstform- oder Kunstmittel - und das ist ganz was anderes....
Übringens klappte das am Anfang bei mir mit dem Anfängerglück, bei den letzen Versuchen zog sich das Harz immer wieder irgendwo zusammen und es sind "Löcher" in der Schicht...

Edna Mo 04/09/2018 06:57

Hallo Beo,
ganz herzlichen, lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar und dein Lob. Vielleicht habe ich mich da im Beitrag etwas ungenau ausgedrückt, aber natürlich mache ich auch total gerne Anleitungen und bin mit ganzem Herzen handwerklich technisch unterwegs. Weil ich es gut kann und mir die Herausforderung, so etwas immer wieder zu meistern, ein Ansporn ist. Und natürlich lese ich so ein Lob gerne!
Bisher habe ich von den vielen LeserInnen, die primär querlesen, wenig Kommentare erhalten, und deshalb freut es mich umso mehr, dass nicht nur Du Dich mit einem Stimmungsbild zu Wort gemeldet hast. Und das rückt für mich auch den Blick etwas gerade: für mich ist mein Schmuck natürlich das Maß aller Dinge, dass andere Leute lieber Buchcover machen, vergesse ich dann einfach manchmal.
Um so mehr habe ich mich über Deine Worte gefreut und Deine Besuche hier!!!!!
Herzlich grüßt Dich Edna Mo

PS: Buchcover mit Harz habe ich auch schon probiert, aber das Ergebnis hat mich noch nicht zufriedengestellt.
Worin liegt das Geheimnis?

Tina von Tinaspinkfriday 04/06/2018 21:21

Liebe EdnaMo ich liebe Deine Beiträge und bin natürlich mehr an den Fashion und Schmuckfotos interessiert. Bei Dir guck ich sooooo gern die Bilder! Die sind immer der HAMMER! Genau wie Dein Schmuck. Ich freu mich dass Du nicht nur Anleitungen bloggst, wie Du weisst mache ich meinen Schmuck nicht unbedingt selbst ;)
Ganz liebe Grüße Tina

Edna Mo 04/07/2018 00:44

Huhu Tina, ganz herzlichen Dank für deine lieben Worte, ich freue mich auch riesig über jeden Kommentar, der mich weiter motiviert. Ich mag ja auch nicht immer nur Anleitungen bloggen. Die sind zwar total spannend, aber auch anspruchsvoll und langwierig in der Produktion. Zu gerne setze ich mich einfach mal nur mit Lippenstift vor die Kamera! Freut mich umso mehr, wenn auch visuell gerne hier im Blog gescnhöft wird. Dir ein ganz sonniges Wochenende! Herzlich grüßt Dich Edna Mo