Auftragsarbeit: Armband und Anhänger mit Zahn-Einbettung

Im heutigen Atelierbericht geht es um Lennox und Corinna.

Lennox ist leider viel zu früh von Corinna weggerissen worden. Diese Lücke mit etwas anderem, einem Platzhalter, zu füllen, ist ein Wunsch, der mir schon bei anderen Erinnerungsstücken begegnet ist.
Ich habe mich sehr gefreut, dass Corinna mich übers Internet gefunden hat um ihre Erinnerungsstücke mit mir gemeinsam umzusetzen. Gemeinsam schreibe ich hier ganz bewusst, denn vom ersten Gedanken bis zum fertigen Stück gab es beiderseits viele Ideen, die in die Entscheidung, wie die Erinnerungsstücke am Ende aussehen, eingeflossen sind. So sind ganz individuelle Stücke entstanden.

Auftragsarbeit: Armband und Anhänger mit Zahn-Einbettung

(Foto Privatbesitz Corinna, mit freundlicher Genehmigung der Urheber)

Ausgangspunkt waren die Milchzähne von Lennox. Corinnas Idee war, dass diese zierlichen Zähne als Armband-Schmuckstein und als Anhänger in Kunstharz eingebettet werden.
Die Auflage war, dass allergiebedingt kein Metall verwendet wird.

(Foto von Corinna, mit freundlicher Genehmigung der Urheberin)

Nun bin ich zwar Schmuckkünstlerin, aber ich habe nur einen überschaubaren Fundus an Schmuckzutaten (auch wenn Kunden grundsätzlich davon ausgehen, dass ich jedes noch so abartige Teil in allen Farben, Formaten und Qualitäten herumliegen habe). Lieferanten zu recherchieren und Geschmackliches abzustimmen, ist eine Heidenarbeit und frißt Unmengen Zeit, die ich dafür nur bedingt opfern möchte. Daher habe ich Corinna gebeten, selber nach Armbändern aus Leder ohne Metallschließe auf die Suche zu gehen.


Anhand Ihrer Recherche-Ergebnisse war es dann meine Aufgabe, einen Plan entwerfen, wie der Schmuckstein am Armband zu befestigen ist.

Corinna schickte mir Ihre Ausbeute zu, und zwei der vier Armbänder kamen von der Machart in Frage. Durch eine doppelte Lage Leder ist es möglich, einen Schmuckstein mit Metallösen zu befestigen, ohne dass das Metall mit der Haut in Berührung kommt.

 

Armband-Schmucksteine habe ich schon einmal in früheren Zeiten hergestellt, und zur Probe befestigte ich zwei bestehende Steine aus meiner Kollektion an den von Corinna gelieferten Armbändern.

Dieser Probedurchlauf war sehr hilfreich, denn daran wurde festgemacht dass:

- die Schmucksteine stabil befestigt sind

- der Stein rechts mit der gewölbten Oberfläche gefiel besser als der flache Stein links

- der Stein sollte jedoch schmaler sein

- der Effekt mit der transparenten Kuppe und der farbigen "Bühne" darunter
auch für den Lennox-Armband-Schmuckstein und -Anhänger genutzt werden sollte.

Lederarmbänder mit bunten Kunstharz-Schmucksteinen von Edna Mo

Ich habe Corinna mehrere Steinformen für das Armband vorgeschlagen, die entweder schmaler oder gewölbter waren. Alle diese Steine dienen als Ausgangsform, durch Schleifen kann nachträglich jede Form noch individuell angepasst werden.
Wie ich immer sage: weniger geht immer, nur nachträglich Harz ankleben geht nur bedingt (dass es in einigen Fällen doch geht, zeige ich weiter unten).


Corinna hat sich für die Form des einen Mustersteins entschieden (obere Reihe rechts).

 

Im nächsten Schritte habe ich mehrere Zahn-Anordnungs-Vorschläge für den Armband-Schmuckstein vorgestellt.

Klar war, dass der Stein später deutlich schmaler geschliffen wird, so dass die Anordnung kompakt in der Mitte des Schmucksteins stattfinden sollte.

Corinna hat sich für die Anordnung mit den vier Zähnen entschieden, hier unten rechts im Bild.

Beim Anhänger wollte Corinna zunächst das Prisma haben.

Ich habe verschiedene Anordnungs-Vorschläge gemacht. Jedoch hatte ich den Eindruck, dass das Prisma eigentlich zu groß dimensioniert ist für die zierlichen Zähne.

Auch sollten Anhänger und Armband ähnlich gestaltet sein. Das Argument hat das Prisma leider aus dem Rennen geworfen. Denn durch die längliche Form ist es gar nicht möglich, den "Bühnen-Effekt" umzusetzen.

 

Alternativ habe ich einen deutlich kleineren Anhänger vorgeschlagen, den "halben Zylinder",
mit dem auch der "Bühnen-Effekt" umsetzbar ist.

 

Die Entscheidung fiel zugunsten des kleineren Anhängers und der schlichten Anordnung mit nur einem Zahn aus.

Nachdem alle Details zum Aussehen der beiden Schmucksteine abgsetimmt waren, konnte ich im Atelier mit der Umsetzung loslegen.

Im unteren Foto siehst Du die beiden Silikonformen, in denen die erste Grundschicht Harz gehärtet ist und die Zähne in der besprochenen Anordnung bereits mit ein paar Tropfen Harz fixiert sind.

Hieran kann man wunderbar sehen, dass man mit der späteren Vorderseite des Schmucksteins "nach unten liegend" arbeitet. Man muss also die Anordnungen spiegelverkehr auflegen!

Und man sieht, das das steinalte Silikonformen aus Silikonkautschuk sind (daher die Farbe), die damals in meiner jugendlichen Naivität von Alltagsgegenständen abgenommen wurden.
Links war die Vorlage eine Nagellackflasche. Rechts war die Vorlage eine kleine Blisterverpackung. Wer sich technisch interessiert, kann die Herstellung eigener Silikonformen wie hier "Teilform abnehmen", unter diesem Link nachlesen.)

Kunstharz-Schmucksteine mit Einbettung "in progress"

Kunstharz-Schmucksteine mit Einbettung "in progress"

Nach der klaren Schicht kommt die zweite Schicht gefärbtes Harz.
Corinna hat sich einen schwarzen Untergrund gewünscht, damit die Zähen als kontrastreiche Zeichen darauf zu sehen sind.

So sehen die Schmuckstein aus, frisch aus der Form und nicht besonders spektakulär.

Da wegen der Metallallergie keine Metallöse gesetzt werden konnte, sollte die Befestigung des Anhängers mithilfe eines Lederbandes und da über eine Querbohrung erfolgen.

Nur: der Anhänger hat zu wenig Volumen in der Höhe. Das ist dem Umstand der flachen Silikonform geschuldet. Um das Bohrloch unsichtbar in der schwarzen Harzschicht verschwinden zu lassen, sollten noch etwa 2 mm Harz aufgebracht werden. Aber wie?

Fertig gegossene, aber noch unbearbeitete Kunstharz-Schmucksteine mit Zahn-Einbettung

Fertig gegossene, aber noch unbearbeitete Kunstharz-Schmucksteine mit Zahn-Einbettung

Eins meiner Lieblings-Hilfskonstruktionen beim Harzen ist Klebeband. Doppelklebeband hat den Vorteil, dass es klebt wie verrückt und eine glatte Oberfläche macht.

Also habe ich einen Rand aus Klebeband um den Schmuckstein gelegt und diesen (den Stein mit der Wölbung in der Silikonform liegend) mit ein paar Millimetern mit schwarz gefärbten Harz aufgefüllt.

Tadahhh: Misson erfüllt, Stein ist in der Höhe dicker!

Nachträglich mehr Volumen am Kunstharz-Schmuckstein kann mithilfe von Klebeband angebracht werden.

Nachträglich mehr Volumen am Kunstharz-Schmuckstein kann mithilfe von Klebeband angebracht werden.

Danach waren die Schmucksteine fertig vorbereitet zur Endbearbeitung

Der Armband-Schmuckstein wurde mit dem groben Schleifpapier auf der Schleifscheibe zunächst in Form gebracht.

Das Bohrloch setze ich immer nach dem Grobschliff, wenn die endgültige Höhe des Steins gefunden ist. Der Armband-Schmuckstein sollte ja auch nicht zu weit "heraus stehen", so dass das Optimum an Höhe durch langsames Herantasten beim Schleifen ermittelt werden musste.

Dann wurden beide Steine rundum geschliffen und poliert.

Auftragsarbeit: Armband und Anhänger mit Zahn-Einbettung
Auftragsarbeit: Armband und Anhänger mit Zahn-Einbettung

Das endlose Schleifen überspringe ich mal.

So, fertig sind die Steine.

In der Seitenansicht des fertigen Armband-Schmucksteins kann man sehr gut den Effekt der transparenten Kuppe und der schwarzen Farbschicht als unteren Abschluss sehen.

Zahn-Einbettung in ovalem Schmuckstein aus Giessharz in zwei Schichten (transparent und schwarz)

Zahn-Einbettung in ovalem Schmuckstein aus Giessharz in zwei Schichten (transparent und schwarz)

Der fertig bearbeitete Anhänger:
 

Auftragsarbeit: Armband und Anhänger mit Zahn-Einbettung

Ich habe den Armband-Schmuckstein an beide Armbänder konfektioniert, damit Corinna entscheiden konnte, welche Version ihr besser gefällt.


Das sieht schon sehr gut aus, wenn der für das Armband speziell angefertigte Stein an seinem zugedachten Platz zu sehen ist.

Lederarmband mit aufgebrachtem Schmuckstein aus Resin mit Zahn-Einbettung, im Kundenauftrag hergestellt von Edna Mo

Lederarmband mit aufgebrachtem Schmuckstein aus Resin mit Zahn-Einbettung, im Kundenauftrag hergestellt von Edna Mo

Auch der Anhänger darf sich mitsamt Lederband in seiner vollen Pracht zeigen.
Die metallfreie Verschlußversion mit dem Schiebeknoten konnte ich dank einer YouTube-Schulung mustergültig umsetzen.

Zierlicher Kunstharz-Anhänger mit Zahn-Einbettung, Auftargsarbeit von Edna Mo.

Zierlicher Kunstharz-Anhänger mit Zahn-Einbettung, Auftargsarbeit von Edna Mo.

Besonders hat mich an dieser Auftragsarbeit gefreut, dass statt einer klassischen "nur" transparenten Einbettung die Umsetzung mit Farbfläche im Hintergrund gewünscht wurde.

Die Tüftelei mit den unterschiedlichen Höhen der beiden Harzschichten sowie die Platzierung der Bohrlöcher ist eindeutig erhöhter Schwierigkeitsgrad. Aber ich freue mich, wenn es etwas kniffliger wird (Einbettungen neigen etwas zur Monotonie) und auch die Kundin/der Kunde aufgeschlossen ist, sich einer gestalterischen Idee anzuschließen, die sie oder er vielleicht vormals nicht im Kopf hatte.

Corinna war sehr zufrieden mit den Ergebnissen und schrieb mir "dass Anhänger und Armband förmlich an ihr festgewachsen seien".
Wenn jemand so begeistert ist, macht mich das auch happy!!

Zum Schluß platziere ich noch ein Foto von Lennox, dem kleinen Racker, der etwas ganz Besonderes war, wie man unschwer erkennen kann.

Rundum beglückte Grüße sendet Dir

Edna Mo

Passend angefertigt: Armband-Stein und Anhänger aus Kunstharz mit Zahn-Einbettung von Edna Mo

Passend angefertigt: Armband-Stein und Anhänger aus Kunstharz mit Zahn-Einbettung von Edna Mo

Auftragsarbeit: Armband und Anhänger mit Zahn-Einbettung

(Foto von Corinna, mit freundlicher Genehmigung der Urheberin)

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Andrea 08/24/2018 20:21

Huhu, mir wurde gesagt ich bin das Letzte...öhm die Letzte und soll gefälligst auch noch meinen Senf abgeben ;o)
Auch ich kenne Corinna und Lennox persönlich. Ich hatte das große Glück die beiden im Februar nochmal zusammen erleben zu dürfen. Die 2 haben eine sehr besondere Beziehung, Verbindung zueinander.
Wenn nichts dazwischen kommt, werde ich die Steine demnächst noch live bewundern dürfen.
Sie haben da ein wundervolles Erinnerungsstück geschaffen. Corinna hat Lennox nun nicht mehr nur im Herzen, sondern einen Teil von ihm, immer bei sich.
Bis sie sich irgendwann wiedersehen, gemeinsam die Regenbogenbrücke überqueren und nie wieder getrennt sein werden.
Viele Grüße aus Münster - Andrea

Edna Mo 08/28/2018 06:50

Huhu Andrea aus Münster,
vielen Dank für deinen Besuch hier, deine Anteilnahme und die netten Worte. Ich bin gespannt, wie Dir die Schmuckstücke in Live und Farbe gefallen werden. Das Bild mit der Regenbogenbrücke ist herzzerreißend, aber auch sehr schön. Meine Lieblingskatze würde ich auch sehr gerne wiedersehen - hoffentlich klappt es!
Herzlicher Grüße trotz trauriger Gedanken sendet Dir Edna Mo

Traude Rostrose 08/22/2018 11:00

Das sind so wunderwunderschöne Erinnerungsstücke an den süßen schönen Lennox, die du für Corinna hergestellt hast - wertvoller kann kein Schmuck sein, und wenn's die teuersten Edelmetalle und Edelsteine sind!
Ganz herzliche Rostrosengrüße, Traude
https://rostrose.blogspot.com/2018/08/bunter-sommer-2018-freunde-musik-natur.html

Edna Mo 08/22/2018 12:45

Hallo liebe Rostrose Traude,
ganz herzlichen Dank für deinen Besuch und lieben Kommentar. Ich finde es auch ziemlich schön, wenn ich jemandem mit so einem individuellen Schmuckstück eine besondere Freude machen kann. Mir geht da das Herzchen auch auf...
Dir einen sonnigen Tag - wünscht Edna Mo

MichaEla 08/21/2018 15:58

Hallöchen :D
Auch ich kann nur meine Bewunderung zu den fertigen Anhängern bestätigen. Da haben Sie wirklich ganze Arbeit geleistet, mit viel Hingabe sehr schicke Ergebnisse abgeliefert und einen Menschen glücklich gemacht. Sehr sehr schön!

Edna Mo 08/22/2018 06:38

Danke, Michaela, fürs nette Lob, das freut mich sehr.
Sonnige Grüße von Edna Mo

Anne 08/20/2018 19:11

Eine ganz tolle Umsetzung zu einer schönen Idee. Außerdem zeigt der Beitrag wie viel Arbeit und Hingabe in jedem einzelnen Stück steckt. Da weiß man das Endprodukt doch gleich noch viel mehr schätzen, als jede 0-8-15 Maschinenproduktion. Hier wurde etwas wirklich Einmaliges geschaffen. Ich bin begeistert.

Edna Mo 08/20/2018 20:15

Liebe Anne, das finde ich schön, wenn meine Erzeugnisse begeistern. Für deinen charmanten Kommentar und deinen Besuch bedanke ich mich herzlich, mit Knicks und Kniefall. Einen schönen Abend wünscht Dir Edna Mo

Nicole 08/20/2018 10:22

Es ist faszinierend zu sehen, wie aus ein paar Milchzähnen zwei so hübsche Schmuckstücke werden. Die Schritt-für-Schritt Erklärung ist auch für absolute Laien nachvollziehbar geschrieben. Generell finde ich deinen Schreibstil sehr fesselnd und du triffst immer den richtigen Ton. Sei es nun mit etwas Witz, Sarkasmus, oder, wie in diesem Fall, mit dem nötigen Feingefühl. Ganz tolle Arbeit, sowohl in der Harz-Werkstatt als auch an der Tastatur. Gruß, Nicole

Edna Mo 08/20/2018 20:12

Hallo Nicole,
*Freu* vielen lieben Dank für die mannigfaltigen Lobe. Wenn mein geschwurbelter Knudelkitt jemanden zum Lesen bringt hab ich wohl alles richtig gemacht. Bin gespannt ob mein næchster Beitrag zu Silikonformen auch so ein Kompliment erntet? Wahrscheinlich nicht, aber für heute kann ich schon Mal stolz ins Bettchen gehen. Für deinen Besuch bedankt sich Edna Mo

Corinna 08/19/2018 22:30

Den ganzen Prozess hier "auf einen Blick" zu sehen, zeigt mir nochmal wie viele Gedanken und Arbeit Du in die beiden Schmuckstücke gesteckt hast. Die Ergebnisse sind auf jeden Fall hervorragend gelungen und ja, noch immer an mir festgewachsen.

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle.

Ganz liebe und dankbare Grüße
Corinna

Edna Mo 08/20/2018 06:58

Liebe Corinna,
es hat mir viel Spaß gemacht, an dieser Idee mit herum zu frickeln. Besonders erfreulich war der konstruktive Prozess - Du hattest Deine Idee und ich die Umsetzung im Kopf, das Zusammenspiel hat wunderbar geklappt. Gerne hätte ich mehr Kundinnen wir Dich, denn ein gleichzeitig netter, respektvoller wie auch flexibler Umgang ist eher die Ausnahme!
Daher: Volle Punktzahl auch für Dich als Auftraggeberin!
Ganz herzliche Grüße sendet Dir Edna Mo

SK 08/19/2018 16:26

A beautiful gift for someone who deserves to remeber and for someone who deserves to be remembered. I can tell, because I was allowed to get to know them both. Even so I don't understand a word you've written, you create wonderful artwork, and you are really talented. Keep it up.

Edna Mo 08/20/2018 07:00

Dear SK, thanks for coming by and the nice words for me. Cheers from Edna Mo

Die KW 08/19/2018 16:13

Wundervolle Arbeit von Ihnen für einen wundervollen Menschen als Erinnerung an einen wunderbaren und treuen Gefährten. Und auch wenn die hier eingestellten Bilder sehr schön sind, können sie mit dem Original nicht mithalten. Ich kann auch bestätigen, dass beide Schmuckstücke nach wie vor festgewachsen scheinen und tagtäglich getragen werden. Ganz tolle Arbeit und sehr informativer Beitrag zur Herstellung des Ganzen. Wirklich beeindruckend was Sie leisten und was aus einer Idee werden kann. Viel Erfolg mit Ihren noch kommenden Projekten. Viele Grüße die KW

Edna Mo 08/20/2018 06:50

Liebe/-r KW, bei so viel Lob werde ich schon ein bißchen rot, herzlichen Dank dafür!
Vielen dank fürs Vorbeikommen und nette Worte finden! Sonnige Grüße sendet Edna Mo

Erin & Diane 08/19/2018 15:51

Finally, the blog entry we all waited for with bated breath!
We just saw some of the pics you sent Corinna, while it was still work in progress. She even sent us some pics of the final results, but yours are much better. We can't wait to see them live as soon as our dear friend comes over again for a visit.

You did an amazing job with both of those gemstones! And you even found some touching words, even if the blog is about your work in the first place. I hope you know how much you support those people in their period of mourning by helping them to preserve their memories with your work. Lennox and Corinna were a match made in heaven, they were extraordinary together! And you helped her to keep that memory alive by making it possible for her to always carry a part of Lennox with her. You seem to be an amazing person and you do an equally amazing job! Keep up your wonderful work, buttercup!
Greetings from L.A.
Erin & Diane

Edna Mo 08/20/2018 07:12

Dear Erin, dear Diane,
as your are one of Corinnas best friends, I am deeply touched by your comment and your compliments on my work. I am glad you appreciate the results and the way they connect to Corinna and her feelings. I have to thank you for your wonderful gift from LA which reached me last week, due to Corinnas efforts to make the people around her happy. I don't know which hurdles you struggled to lay hands on these wonderful Star-Wars-objects, my husband and I love them and will keep them in awe. You are amazing, too!
Thanks from Düsseldorf, XXXXX, Edna Mo