Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Werbung für Bloggernetzwerk (*)

Bei der nachfolgenden Fotostrecke handelt es sich nicht zwangsläufig um einen Modebeitrag, wie der Titel vermuten lassen könnte. Vielmehr handelt es sich um eine visuelle Gemütsstudie in zwei Akten. Ich wollte ursprünglich zwar eine Modestrecke zu Fashionideen mit herbstlichen Rottönen machen, aber als ich dann da stand, mit Klamotten und Schmuck  - alles vorbereitet - hatte ich schlicht keine Lust, grinsend wie ein Honigkuchenpferd durch Berge von Herbstlaub zu hüpfen.
Mir war einfach nicht danach. Manchmal ist das einfach so.
 

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Manchmal möchte man nicht tun, was von einem erwartet wird. Rund-um-die-Uhr-Funktionieren - für wen oder was? Ab und zu darf man sich fragen, warum man nicht mehr Sachen macht, die einen selber mit Glück erfüllen. Die Umsetzung eines überschwänglichen, mit modischen Unfug-Begriffen gespickten Blogbeitrag mit Entertainment-Charakter, der mich aufgeschlossen, verspielt, humorvoll und glücklich zeigt, wollte ich spontan nicht machen, sondern genau das Gegenteil.

Die Idee, meiner Stimmung zu folgen und meine Gefühle nicht zu überspielen, sondern in Bilder zu übersetzen, hat mir unendlich viel besser gefallen.

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Statt eines schmeichelnden Lichts habe ich diesen gräßlichen Spot auf mich gerichtet. Habe erlaubt, dass rechts von mir ein überdimensionaler Schatten klebt, wie ein Dämon, der nachts auf der Brust sitzt und einen wach hält. Den Schrecken meiner negativen Gedanken habe ich in diesen mächtigen Schatten hineingepackt. Und natürlich muss der Schatten rechts von mir sein, er verhindert, dass ich aus dem Bild flüchten kann. In Kombination mit dem roten Hintergrund wird der Schatten Tiefdunkelrot, wie geronnenes Blut.
Ich schwimme in einem See aus Blut. Dies ist die einzige Stelle, an der ich die modisch herbstlichen Rottöne anführen könnte. Vielleicht lasse ich das besser, in bin offensichtlich in meiner ganz eigenen Welt unterwegs.

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends
Zweiteilige Kette aus Kunstharzperlen und gestrickten Kettenelementen von Edna Mo

Zweiteilige Kette aus Kunstharzperlen und gestrickten Kettenelementen von Edna Mo

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Schickliche Positur, die Mundwinkel mit Muskelkraft in eine positive Ausstrahlung hochgezwirbelt? Nö, ich möchte nicht lachen. Ich bin grimmig, also erlaube ich mir, grimmig auszusehen.
Oder erlaube es mir, der Kamera mein Antlitz rotzfrech zu entziehen.

Ganz schön befreiend, einfach mal hemmungslos grimmig zu sein.

Halbtransparente Armreifen mit grafischen Einbettungen aus Kunstharz von Edna Mo

Halbtransparente Armreifen mit grafischen Einbettungen aus Kunstharz von Edna Mo

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Es hat mir gutgetan zu sehen, dass schöne Bilder entstehen, auch wenn sie nichts mit der schönen heilen Welt zu tun haben, die man sonst auf Fotos sieht. Mir hat beispielsweise diese hilflos wirkende Pose auf dem nachfolgenden Bild gut gefallen. Als würde man auf dem Schafott stehen, die Schuld der Welt auf den Schultern. Aber ich bin kein Büßer, die Rolle steht mir nicht. Dann hat mir Gedanke viel besser gefallen, das Bild umzudrehen, so dass ich wie eine Vampirfledermaus von der Decke baumle. Du merkst schon, wie meine Grimmigkeit umschlägt. Komm nur vorbei in meiner Höhle. Ich stürze mich von oben auf Dich! Kuck Dir diese Hände an, die zucken nervös, wollen zupacken.

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends
Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Nur damit wir uns nicht falsch verstehen: ich bin nicht depressiv oder weine nachts in die Kissen oder sitze mit Eiscreme im Kleiderschrank, statt hinaus zu gehen in die Welt. Ich ritze mich nicht, ich putze nicht wie eine Verrückte, gehe nicht Bäume fällen und brülle auch nicht meinen Mann an. All das findet nur in meinem Kopf statt.
Aber es ist heilsam, Zustände zu reflektiere, statt sie zu verkapseln und sich von ihnen lähmen zu lassen. Dafür ist ein kreativer Prozess eben auch da -  ein Kanal, um Energie hinaus zu lassen, ohne Menschen oder Dinge mit in den Abgrund zu reißen.

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Tagsüber spiele ich meine Rolle und mache wie alle anderen als fleißiges kleines Eichhörnchen mein Tagewerk. Aber der Freizeit sollte der Luxus zuteil werden, dass sie von Pflicht und Zwang befreit. Wenigstens für ein paar Stunden.

Vielleicht wolltest Du beim Schmökern dieser Blogseiten lieber das hüpfende Honigkuchenpferd sehen? Um dich möglicherweise von deiner eigenen kleinen Düsternis abzulenken?
Tut mir leid, diese Fotostrecke hat kein Happy End.

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends
Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends
Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Seitdem ich meiner Grimmigkeit einen Platz in den Fotos zugewiesen habe, ist mein Gemüt davon befreit. Und es tut wahnsinnig gut, diese Grimmigkeit auf den Fotos zu sehen, und nicht mehr in mir.

Statement Ohrringe im Schildpatt-Look aus Kunstharz von Edna Mo

Statement Ohrringe im Schildpatt-Look aus Kunstharz von Edna Mo

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends
Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends

Ich danke ganz herzlich den ü30-Blogger-Forum(*), allen voran Bo von Bo's Blog(*) als Patin der Aktion für diese Aktionsidee, die mir die Möglichkeit gegeben hat, emotional auf den Putz zu hauen und gänzlich aus der Rolle zu fallen.
Wer jedoch mehr über Herbstfeeling, modische Outfits und die verwegene Möglichkeit, Rottöne zu kombinieren, erfahren möchte, wird bei den nachfolgenden Posts der ü30Bloggerinnen fündig.

Sonnige Grüße sendet Dir

Edna Mo

Fashionideen mit herbstlichen Rottönen _ue30blogger&friends
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

HappyFace313 11/01/2018 23:43

:-) Liebe EdnaMo,
und wieder kann ich nur sagen: "Wow! Was für ein toller Post!".
Irre schöne Fotos, auch wenn Du etwas grimmig schaust. Aber warum nicht? Mir gefällt's.
Dein Styling und Dein Schmuck sind wirklich einzigartig.
Dir noch eine schöne Restwoche und ganz liebe Grüße
Claudia :-)

Edna Mo 11/05/2018 09:21

Liebe Claudia,
ganz herzlichen Dank für deinen schönen, positiven Kommentar!
Viele Grüße sendet Dir Edna Mo

Maren 10/30/2018 19:20

Was ich wirklich, wirklich so klasse an Deinen Posts finde, ist, dass sie mich immer komplett überraschen! Weil der Herbst meine liebste Jahreszeit ist und ich eher gute Laune kriege, wenn der heiße Sommer mal Pause macht, ist es überraschend, dass Du den "Grant" herauskehrst. Aber nicht falsch verstehen: ich als Wahlmünchnerin (in der City of grantig!) finde es geradezu herzerfrischend, auch mal nicht zu lächeln, nicht Small-talk-plappernd, nicht sonnig zu sein - sondern genau so, wie Du es beschreibst! Das finde ich herrlich befreiend!
Die meisten "Burn-Out"-Fälle gehen wohl darauf zurück, dass man eine gut gelaunte "Easy-Peasy"-Fassade krampfhaft versucht, aufrecht zu erhalten! Aber genau das macht Menschen auf Dauer depressiv! Daher ist der Grant oft sogar die Depri-Prophylaxe ;-)
Die Fledermauspose ist geradezu magisch - und Dein Schmuck ist wunderschön, wie immer! Danke für dieses wunderbare Aus-der-Reihe-Tanzen! Ich nehme mir gerade vor, künftig auch mal ernst zu schauen auf Fotos... Mal sehen, ob ich mich dann selbst aushalte...!
Liebe Grüße,
Maren

Edna Mo 10/31/2018 08:33

Huhu Maren,
ganz lieben Dank für deine netten Zeilen und deinen Zuspruch. Mir wird ja oft gespiegelt, dass ich auf Fotos "lachend besser rüberkomme" (?) und ich habe daher auch ein ganzes Repertoire an muskulären Bewegungen entwickelt, um meine Mundwinkel in verschiedenen Gute-Laune-Stufen hochzukurbeln. Ich habe nur nicht immer Lust, das anzuwenden. Und finde mich dann entzückend erschreckend.
Dir viel Erkenntnis bzw. Erfolg bei deiner Selbstbetrachtung!
Ich nehme dich selbstverständlich auch ohne Lachen für voll.
Herzlich grüßt Dich Edna Mo

Traude Rostrose 10/30/2018 11:27

Liebe Edna,
dein rotes Outfit gefällt mir (das mit Gelb nicht so, das ersticht mich mit Farbe und Kragenform, aber mir muss ja nicht alles gefallen) – und auch der Schmuck. Künstlerisch wirkt deine Fotostrecke. Und dein Text spricht mich sehr an. Im Prinzip.
Weil du kluge Dinge sagst und sie gut formuliert hast. Weil ich es gut finde, nicht immer zu tun, was wer auch immer von einem erwartet. Und weil ich diejenigen, die mich gerne funktionieren sehen möchten, auch gern enttäusche, wenn ich spüre, dass ich eben gerade NICHT funktioniere und nur ausgenützt werde.
Und doch... Ganz ehrlich? Lächelnd oder wenigstens versonnen dreinblickend bist du schön. Nicht-lächelnd wirkst du auf mich – sorry – wie eine Ohrfeige.
... when you worry your face will frown / And that will bring everybody down. Es laufen mir zu viele Miesepeter über den Weg, Mundwinkel nach unten wie umgedrehte Smileys, obwohl das Schlimmste, das ihnen im Leben passiert ist, beim Bäcker geschah, als ihnen die letzte Zimtschnecke vor der Nase weggeschnappt wurde. Sie stülpen ihren Dauerfrust allen und allem über, eine düstere graue Wolke. Und jedes Laufstegmodel wirkt heutzutage, als würde es die Fetzen, mit denen es da rumrennen muss, zum Teufel wünschen (und das Publikum gleich mit). Was ich bei manchen der Fetzen zwar verstehen kann, aber was daran verkaufsfördernd sein soll, sehe ich nicht.
Bis vor drei Jahren hatte ich im Blog eine Aktion namens Rettet die Lachfalte, weil es sich dabei meiner Meinung nach um eine gefährdete Art handelt, sowohl was Botox & Co. betrifft als auch, weil manche das Lachen offenbar völlig verlernt haben - erstrecht das Lachen-trotz-allem, den Galgenhumor, das aufmunternde Lächeln, selbst wenn es gerade bei einem selber nicht so gut läuft, diese Das-Leben-nicht-so-schwer-nehmen-Haltung... Bei mir gibt es seit einigen Jahren schon ein paar Dinge, die mein Leben nicht unbedingt schöner machen und diese Dinge haben mir durchaus schon ein paar Falten und Augenschatten und graue Haare im echten Rot verursacht. Und an manchem Tag ist es fürwahr ein Kraftakt, die Mundwinkel hochzuwirbeln. Es sieht nicht immer schön und nicht immer „echt“ aus in meinen Fotostrecken, jedenfalls sehe ich das selbst so, und manche kritische Betrachter sehen das durchaus auch. Aber ich habe schon so oft Kommentare bekommen, die mir sagen, dass ich jemanden aufgerichtet habe durch mein Lächeln. Dass ich im echten Leben durch mein Lächeln aufrichte, weiß ich ebenfalls. Und mich selbst? Richte ich dadurch auch auf, jedenfalls ein Stück weit. Denn wenn man eine Minute lang so tut, als würde man lächeln, glaubt das Gehirn, dass man tatsächlich gelächelt hat. Dann schüttet es Glückshormone aus und man fühlt sich besser. Ist wissenschaftlich erwiesen. Wäre also einen Versuch wert, gell? ;-)
Liebe Grüße vom Zwirbelmund
Aka Traude aka Rostrose

Edna Mo 10/31/2018 07:44

Huhu liebe Traude, liebe Rostrose, liebes Zwirbelschnütchen,
das nenne ich einen würdigen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass meine Fotostrecke dich berührt hat und Du Zeit gefunden hast, deine Gedanken dazu zu formulieren. Vielen Dank dafür. Ganz besonders, weil Kommentare oft die Aura wohlfeiler Plattitüden verbreiten. Deiner nicht.
Ich denke, jeder hat ein Recht auf seine Stimmungen und jede Methoden, damit umzugehen, hat ihre Berechtigung. Weltverbesserungs- oder Verschlechterungsbemühungen betreibe ich vielleicht im echten Leben, mein Blog hingegen ist eine "magic box", eine Plattform zur Pflege von Ausdrucksmitteln, wo ich der Realität bewusst den Rücken kehre. Ein Echtheitszertifikat möchte ich mir gar nicht verdienen. Aber ich freue mich, wenn "mein Spiel" überzeugend ist, und Emotionen evoziert.
Dir wünsche ich viele schöne Lach- und Lächel-Momente!
Aufrichtig herzliche Grüße sendet Dir Edna Mo

Claudia 10/29/2018 14:18

„…emotional auf den Putz zu hauen und gänzlich aus der Rolle zu fallen.“ Genial! Ich sag dir - der Auftritt war sensationell. Ich bin schwer von dir, von deinen kreativen Ideen und von deinem Artikel beeindruckt!
Vielen Dank!
Liebe Grüße,
Claudia

Edna Mo 10/29/2018 15:06

Ganz lieben Dank, Claudia, für deinen sprühenden Kommentar, deine lieben Worte und deinen Zuspruch. Das tut gut, ich freue mich, wenn meine Fotos dich mitgenommen haben. Herzliche Grüße sendet Dir Edna Mo

Sabine Gimm 10/28/2018 22:48

Licht aus, Spot an! Finde ich klasse Deine rote Strecke. Winterzeit brauche ich eigentlich nicht. Von mir aus könnte immer Sommer sein.

Liebe Grüße Sabine

Edna Mo 10/29/2018 06:30

Hi Sabine, vielen Dank für deinen Besuch und deinen netten Kommentar. Nur Sommer muss ich auch nicht haben, ein bißchen Abwechslung tut schon ganz gut. Aber diesmal finde ich den Herbst irgendwie besonders deprimierend. Geht auch wieder vorbei. Dir eine schöne Woche und herzliche Grüße von Edna Mo

Sunny 10/28/2018 21:04

Was für eine Fotostrecke hier und heute. Ich war schon mächtig gespannt, als ich von Deiner Ankündigung las, dass Du diesmal auch wieder mit dabei bist. Sehr schön. Die Bilder sind der Wahnsinn. Und selbst Kanariengelb und Hammerrot schaffen es nicht, Deinen "Typ" aus dem Bild zu drägen. Der Schmuck ist wie immer sensationiell. LG Sunny

Edna Mo 10/29/2018 06:27

Herzlichen Dank, liebe Sunny. Freut mich, wenn ich einen kleinen Beitrag zur gemeinsamen Ü30Blogger-Aktion leisten kann - ohne mich dabei zu verstellen.
Dir einen guten Start in die Woche. Herzlich grüßt Dich Edna Mo

Bo 10/28/2018 15:56

Hallo Edna Mo, danke fürs Mitmachen. Eine klasse Fotostrecke, so nehmen wir an deinem kreativen Prozess teil. Eine etwas andere Interpretation des herbstlichen Roten Themas.
Schönen Sonntag.
Liebe Grüße Bo

Edna Mo 10/28/2018 16:38

Hallo Bo, lieben Dank für das Thema und deine lieben Worte. Ich muss zugeben dass ich den Wechsel von Sommer auf Winter immer weniger gut verkrafte. Nun hat sich alles bei diesem Blogthema entladen. Ich wünsche Dir heute noch einen schönen Rest-Sonntag und einen guten Start in die Woche. Herzlich grüßt Dich Edna Mo.

Tina von Tinaspinkfriday 10/28/2018 14:14

Oh was für geniale Fotos und dein Schmuck ist sooo schön. Unglaublich was Du drauf hast wenn Du keine Lust auf im Herbstlauf hüpfen hast :))
Angenehmen Sonntag, liebe Grüße Tina

Edna Mo 10/28/2018 16:35

Danke Dir, liebe Tina. Ich wünsche Dir auch einen feinen Tag! Herzlich grüßt Dich Edna Mo

erika bader Chu 10/28/2018 13:17

Supi! Super geschrieben / ! /, schöne Fotos, schöne farben, kleider,schuhe,hemd,schmuck,sehr gut alles zussamen kombiniert ,,ich bin dabei liebe Edna... und das am Sonntag.... :)
lg ErikaChu

Edna Mo 10/28/2018 13:33

Liebe Erika,
vielen Dank für Ihren Besuch und Ihren lieben Worte! Und das am Sonntag - Sie sagen es! Die Zeitumstellung (ich dachte, die wäre so gut wie abgeschafft?) hat mich außerdem etwas aus dem Konzept gebracht. Ihnen einen schönen Tag - vielleicht mit heißem Tee und Wolldecke auf dem Sofa?
Herzlich grüßt Sie Edna Mo

Bärbel 10/28/2018 10:40

ich liebe diese fotostrecke, besonders das fledermausbild und vor allem deine haarfarbe zu dem ganzen rot. es gefällt mir auch, wie du den grimm zulässt, ihn einfach auf die bilder schiebst und ihn dann los bist.

meine fotos, bei denen ich versucht habe, trotz mieser laune grinsebilder zu machen, wurden alle nie veröffentlicht, die zeit spare ich mir inzwischen.

liebe grüße
bärbel

Edna Mo 10/28/2018 11:05

Danke liebe Bärbel. Ich denke, ich bin ein echtes Opfer vom Herbst-Blues und ich danke Dir, dass Du mir den Grimm nicht übelnimmst. Ich könnte heute den ganzen Tag im Bett liegen, mit der Decke überm Kopf! Jau, die Fledermaus ist neben der Rücken-Totale auch mein Liebling!
Danke für deine lieben Worte!!! Herzlich grüßt Dich Edna Mo