Blatt in Kunstharz als Winterdeko - Auftragsarbeit

Werbung wegen Herstellernennung, unbezahlt (*) -

Ich gebe es zu: im Moment komme ich kaum zum Bloggen, weil sich das Weihnachtsfest mit Riesenschritten nähert und ich in Sachen Produktneuheiten fürs Fest oder Geschenkeanfertigung ganz schön eingespannt bin. Aber glücklicherweise sind auch solche Projekte dabei, bei denen es eine Strafe wäre, nicht einen Blogbeitrag daraus zu machen. Und so zeige ich Dir heute einen Kundenauftrag von Eveline, bei dem ein hübsches, getrocknetes Herbstblatt in einem Resin-Christbaumanhänger verewigt werden sollte.

Individueller Baumschuck aus Kunstharz und Draht mit Herbstblatt-Einbettung.

Individueller Baumschuck aus Kunstharz und Draht mit Herbstblatt-Einbettung.

Nach meinem Unfall bin ich sehr zurückhaltend mit der Annahme von individuellen Aufträgen. Einerseits, weil ich in Sachen Beweglichkeit und Kraft meiner linken Hand immer noch eingeschränkt bin und daher doppelt so lange brauche wie vor dem Unfall. Zweitens, weil ich merke, dass ich momentan Stress nicht so gut aushalten kann, und mir durch zusätzliche Termine durch Physio- und Ergotherapie die Muße in den Abendstunden fehlt, gemütlich im Atelier zu wörkeln.

Bei Evelines Anfrage hat alles gepasst - ich kennen die Zusammenarbeit schon von früheren Projekten, das Projekt war ansprechend und das Zeitfenster hat gepasst.

Eveline wünschte sich einen transparenten Anhänger in Form eines langgezogenen Herzens, in dem ein 3 x 4 cm großes Blatt eingebettet werden sollte.

Natürlich habe ich keine Silkonform dafür einfach so herumliegen. Es war klar, dass dafür extra eine Form angefertigt werden muss, aber warum nicht. Eine große Herzform kann man doch immer gebrauchen, oder nicht?

Für einen flachen Anhänger klässt sich eine Vorlage relativ unkompliziert aus breitem Aludraht, Tape und Kunstharz herstellen. Dieser wäre im nächsten Schritt mit Silikon abgeformt worden. Aber es kam dann doch anders, gleich mehr dazu.

Meine erste Skizze dazu sah so aus:

Aus den gelieferten Angaben wird eine größenrelevante Skizze abgeleitet.

Aus den gelieferten Angaben wird eine größenrelevante Skizze abgeleitet.

Nach Freigabe durch Eveline wurde aus 5 mm breitem, flachen Aluminiumdraht ein Herz analog der Skizze gebogen.

Blatt in Kunstharz als Winterdeko - Auftragsarbeit
Trockenentwurf für die Einbettung eines Herbstblattes in eine Herzform

Trockenentwurf für die Einbettung eines Herbstblattes in eine Herzform

Dann kam die ergänzende Anfrage von Eveline, ob das Herz nicht auch zusätzlich gestaltet werden könnte, beispielsweise durch einen farbigen Rand.

 Mal überlegen. Am einfachsten Fall kann man das Blatt direkt mit Kunstharz in die Drahtform gießen. Diese Draht-und-Tape-Technik benutze ich nicht nur für Vorlagen, sondern auch für die Anfertigung von Unikat-Ringen oder -Anhängern. Nach Rücksprache sollte es ein roter Umriß-Draht sein.

In der zweiten Version des Drahtherzens habe ich die Öse zur Aufhängung direkt mit "gebogen".

Finales Drahtherz mit Öse, fertig für die Einbettung mit Giessharz.

Finales Drahtherz mit Öse, fertig für die Einbettung mit Giessharz.

Ich überspringe die Umsetzung mit dem Gießen mal verbal im Zeitraffer. Wer sich für die Technik interessiert, kann die Detailanleitung dazu hier nachlesen. Was vielelicht erwähnenswert ist, dass die Nahtstelle, an der die Öse ausgestülpt ist sowie die Stelel, an der die Drahtenden sich mittig treffen, mit Klebstoff im Vorfeld versiegelt wurden, so dass kein Harz auslaufen kann.

Ansonsten wurde eine 2 mm starke Grundschicht gegossen, die aushärten durfte. Das Blatt wurde mit ein paar Tropfen Harzgemisch auf der gehärteten Grundschicht fixiert. Es wurde ein Endschicht vorderseitg gegossen, danach eine Endschicht auf der matten Rückseite, nachdem sie vom Klebeband gelöst wurde.

Und dann kommt - wie gerne beim Umgang mit Kunstharz - auf die letzten Meter ein technisches KO. Die letzte Schicht trocknete nämlich nicht makellos auf, sondern es bildete sich eine Vertiefung, eine "Delle", so als hätte man einen Finger in eine glatte Sahnetorte gesteckt. Grmpf.

Resin Fail: Delle in Oberfläche beim Einsatz von Doming-Harz.

Resin Fail: Delle in Oberfläche beim Einsatz von Doming-Harz.

Blatt in Kunstharz als Winterdeko - Auftragsarbeit

Faustregel beim Kunstharz Nummer 1: wenn es bloß die Oberfläche ist, kann man alles retten.

Beim Herzanhänger kam also einfach noch eine Schicht Harz auf die bereits vier vorhandenen. Und nach dem Trocknen war alles wieder schön!

Blatt in Kunstharz als Winterdeko - Auftragsarbeit

Wen es jetzt innerlich juckt vor Verlangen nach harten Fakten: die erste Schicht wurde mit dem SKResin 3210 vom Harzspezi(*) gemacht. Nachdem aber die Außentemperaturen rasant in den Keller gepurzelt sind (in meinem Atelier also unter 20 °C), bin ich auf das SK Resin 3221 ausgewichen.

Das lasse ich 50 Minuten vorgelieren und trage es erst dann auf. In dünnnen Schichten trocknet das 3221 im vergleich zu seinem Doming-Bruder nämlich grifffest aus. Hinterher konnte man sehen, dass das 3210 im Vergleich sehr blasig ausgefallen ist, der Anhänger wirkt in der Durchsicht eher unruhig. Für transparente Gießlinge also eigentlich nicht zu empfehlen. Aber man lernt ja dazu!

(Mehr Details zu den Harzen im Harzlexikon).

Blatt in Kunstharz als Winterdeko - Auftragsarbeit

Fünf Schichten Harz, einen Anfall mit nervösen Zuckungen wegen spontaner Dellenbildung, einen Ausflug in wärmere Räumlichkeiten und eine rote Baumwollkordel später ist der Herzanhänger mit Blatteinbettung fertig und bereit, jeden Christbaum zu schmücken. Wunderschön sind die optischen Verzerrungen in der Durchsicht, die sich durch die extrem gewölbte Oberfläche ergeben.

Eine Silikionform fürs Herz gibt es also immer noch nicht. Dieser Herzanhänger ist ein echtes Unikat.

Transparenter X-Mas-Herzanhänger aus Giessharz mit eingebettem Herbstblatt und rotem Drahtrand von Edna Mo.

Transparenter X-Mas-Herzanhänger aus Giessharz mit eingebettem Herbstblatt und rotem Drahtrand von Edna Mo.

Eigentlich wollte ich für die Fotostrecke schicke Zweige beim Floristen auf dem Wochenmarkt kaufen. Aber momentan bin ich nicht so fürs Kaufen. Ich kann mich derzeit ganz prima an Vorhandenem erfreuen und finde es ermüdend, dass man ständig mit Kauf-Reflexen getriggert wird (siehe auch meine letzte Fashionstrecke).

Neulich habe ich zwei Tage gerungen, ob ich den 25%-Gutschein beim Klamottenschweden einlösen soll. Aber im Grunde war es eine Folter, die Zeit damit zu verplempern, die tausendste todlangweilige Klamotte im Internet zu beglotzen! Also, nein, danke nein.

Roter Aludraht mit Resin und eingebettem Herbstblatt als tolle Weihnachstdeko, handgefertigt von Edna Mo..

Roter Aludraht mit Resin und eingebettem Herbstblatt als tolle Weihnachstdeko, handgefertigt von Edna Mo..

Seitdem die Klimadiskussion Fahrt aufgenommen hat, laufe ich bevorzugt mit meinen zerlumpten Turnschuhen herum, die eigentlich seit drei Jahren auf den Müll gehören. Aber es fühlt sich auch verdammt befreiend an, sich ab und zu bewusst gegen das Neu-Kaufen zu entscheiden. Daher trage ich die Turnschuhe mit neuem Stolz. Das klingt jetzt elend dogmatisch, ist aber nicht so gemeint.

In meinem Fall bin ich einfach mit meiner Astschere am Floristen vorbei in den Wald marschiert und habe da im Unterholz ein paar ziemlich krumme und viel weniger hübsche Äste geerntet, während mir der Matsch in die zerlöcherten Turnschuhe gegluckert ist. Das war ein toller Spaziergang, mit Regen und Nebel und feuchtem Erdgeruch, Dornen in den Händen und nassen Füssen. Wer will da noch freiwillig zum Floristen? Das wäre zwar viel schneller gegangen, aber nicht halb so aufregend gewesen. Wenn der angedrohte Konsumverzicht im Umkehrschluss einen so elementaren Erlebnisgewinn bedeutet, dann bin ich dabei!

Statt eine der sagenhaft edlen, strukturierten Glasvasen im Boho-Stil in erdigen Tönen zu kaufen, habe ich die Äste einfach in eine große Teedose vom Spermüll gestellt. Nicht ganz eine Fotostrecke in der Elle Decoation, aber trotzdem hübsch.

Weihnachtsdeko aus rotem Aludraht, Resin und Herbstblatt, Einzelstück gefertigt von Edna Mo.

Weihnachtsdeko aus rotem Aludraht, Resin und Herbstblatt, Einzelstück gefertigt von Edna Mo.

In mir hat auch ganz kurz der Gedanke gezuckt, in Anlehnung an diese Auftragsarbeit ein umfangliches DIY mit vielen tollen Weihnachstanhängern zu machen. Ideen hatte ich jede Menge, obwohl ich an der Natur-Einbettung sonst keinen so großen Narren gefresse habe. Aber die Aussicht, schon wieder nur für einen Blogbeitrag fünf neue Teile zu bauen, die dann unterjährig bei den 698 Teilen im Schrank liegen, die da schon gestapelt sind, hat mich spontan in lähmende Unlust versetzt.

Wer für Inspirationen empfänglich ist, kommt sicherlich auch mit diesem, etwas kleineren Beitrag auf seine Kosten, gell?

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht Dir

Edna Mo

Handgefertigter Christbaumschmuck aus Kunstharz und Draht mit eingebettetem Herbstblatt.

Handgefertigter Christbaumschmuck aus Kunstharz und Draht mit eingebettetem Herbstblatt.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post