Auftragsarbeit: drei Erinnerungs-Schmuckstücke mit Hund

Ich könnte mich gut und gerne nur mit der Anfertigung von Erinnerungsstücken beschäftigen. Die Nachfrage nach Hundehaar- oder Pferdezahn-Schmuck ist ziemlich groß. Da markt man, dass den Menschen unheimlich viel an ihren Haustieren liegt.

In dem Zuge möchte ich Dir eine schöne Auftragsarbeit zeigen, die ich im letzten Jahr für Nicole umsetzen durfte. Da eine Veröffentlichung im Blog unweigerlich eine Schwemme von Anfragen nach sich zieht, habe ich mir diesen Beitrag für eine Zeit aufgehoben, wo ich weder unfallbedingt flachliege noch ein gigantisches Buchprojekt stemmen muss - sprich, wenn ich solche Spielereien auch bewältigen kann.

Besonders schön war es, dass drei verschiedene Anhänger-Umsetzungen mit Erinnerungsstücken eines geliebten Hundes gewünscht waren: ein schlichter, transparenter Mini-Taler mit eingebetteter Haarlocke für die Mutter der Hundebesitzerin, ein maskuliner Anhänger für den Partner, und ein etwas verspieltes Medaillon für die Auftraggeberin selbst. In den beiden letzten sollten Milchzähne verewigt werden.

Anhänger mit transparenter Kuppe und eingebetteten Hunde-Milchzähnen vor Schwarz.

Anhänger mit transparenter Kuppe und eingebetteten Hunde-Milchzähnen vor Schwarz.

Medaillon aus Kunstharz mit Hunde-Milchzähnen und metallischen Schmuck-Elementen.

Medaillon aus Kunstharz mit Hunde-Milchzähnen und metallischen Schmuck-Elementen.

Transparenter Anhänger mit eingebetter Hundehaar-Locke.

Transparenter Anhänger mit eingebetter Hundehaar-Locke.

Die Entstehungsgeschichte ist immer das Spannendste dabei.

Beispielsweise sollte der schlichte Anhänger für die Mutter so zierlich und klein wie möglich sein, da sie "eigentlich gar keinen Schmuck trägt".

Das bedeutet im ersten Schritt, die Haarlocke, die ursprünglich eine S-Form hatte, in eine weniger platzausladende U-Form zu frisieren. Und die Höhe des Anhängers exakt auf die Dicke der Haarlocke abzustimmen.

Hier ein erster Platzierungstest mit der frisierten Locke in dem gewünschten runden Talerformat (die Locke liegt auf einem Blanko-Gießling).

Soll die Anordnung innerhalb des Talers eher wie ein "U" oder wie ein "C" aussehen?

Es ist die "C"-Anordnung geworden!

Für den länglichen Halbzylinder (den so war es zunächst geplant) wurde anhand von Skizzen die Anordnung der Zähne festgelegt.

Hier kann man noch sehen, dass die Zahnwurzel immer ein etwas unschönes Detail ist - meist hat man eine Öffnung, durch die man in das dunklere Innenleben des Zahns hineinblicken kann.

Die Gestaltungsarbeit der dekoativen Medaillons macht mir am meisten Spaß. Kunstharz kann soviel mehr als nur transparent, ich bin immer superfroh, wenn eine Kundin bereit ist, sich auf ein Schmuckstück mit mehr Pep einzulassen.

Anhand der Farbpräferenz der Kundin (schwarz, silber, gold) wurden von mir drei verschiedene Entwürfe entwickelt. Die Hintergründe von links nach rechts: Schlagmetall Silber, Schlagmetall Silber mit grauer Harzschicht und blickdicht schwarz.

Nicole war vom schlichten schwarzen Hintergrund überzeugt. Das Arrangement sollte am Ende eine Mischung aus Vorschlag 2 und 3 sein, ohne Bling-Bling, aber bitte unbedingt mit der kleinen Silberschleife.

Drei mögliche Arrangements für Medaillons aus Epoxidharz mit Hundezahn-Einbettung von Edna Mo..

Drei mögliche Arrangements für Medaillons aus Epoxidharz mit Hundezahn-Einbettung von Edna Mo..

Ich bin ja nicht nur Kunstharz-Künstlerin, sondern auch Tierhaarlocken-Stylistin und Tierzahn-Präparatorin. Bevor es ans Eingießen geht, werden die offenen Zahnwurzeln mit passend zum Zahnschmelz gefärbten Harz verfüllt. Eine echte Miniatur-Frickels-Arbeit!
Aber es sieht einfach edler aus.

Im Zwei- beziehungsweise Mehrschicht-Verfahren werden die Schmucksteine mit Kunstharz umgesetzt.

Nach dem Härten und Auslösen sieht man den noch unspektakulären Anhängern das später elegante Erscheinungsbild noch kein bißchen an.

Auftragsarbeit: drei Erinnerungs-Schmuckstücke mit Hund
Auftragsarbeit: drei Erinnerungs-Schmuckstücke mit Hund

Der Halbzylinder war nicht perfekt gelungen: die transparente, gewölbte Kuppe war ein Hauch zu dick geraten. Dadurch entstand ein Verzerrungseffekt, so dass die zierlichen Hundezähne optisch zu unförmigen Klumpen mutierten.

Nicole hat dankenswerterweise zugestimmt, dass die Kuppe abgeschliffen werden darf und aus dem Halzylinder ein schlicht rechteckigen Anhänger entsteht.

Im nächsten Schritt wurden alle Schmucksteine dem aufwändigen Schleifen unterzogen. Erst im Laufe eines mehrteiligen Arbeitsprozesses erhalten die Anhänger ihre endgültige Form. Dabei werden alle Seiten bis auf das nötigen Minimum abgeschliffen.

Im kubischen Anhänger wird die Bodenschicht genutzt, um die Bohrung für die Lederkordel zu verbergen.

Im kubischen Anhänger wird die Bodenschicht genutzt, um die Bohrung für die Lederkordel zu verbergen.

Zwischenstand Kunstharz-Anhänger nach erstem Schleifgang und Setzen der Bohrungen.

Zwischenstand Kunstharz-Anhänger nach erstem Schleifgang und Setzen der Bohrungen.

Durch das zusätzliche Abrunden der Kanten entsteht der elegante Look, der die Erinnerungs-Schmuckstücke von Edan Mo auszeichnet. Dieser letzte Arbeitsschritt entsteht in Handarbeit.

Das ist immer der Moment, an dem ich stolz auf das Ergebnis einer gelungenen Zusammenarbeit blicke: die fertigen Anhänger nach dem Schleifen und Polieren:

Wie man sieht: nach dem Schleifen und Polieren werden diese matt(schig)en Teile hochglänzend und klar, das klappt tatsächlich!

Drei verschiedene Anhänger aus Gießharz mit eingebetteten Erinnerungsstücken vom Hund.

Drei verschiedene Anhänger aus Gießharz mit eingebetteten Erinnerungsstücken vom Hund.

Vielen Dank an Nicole für das tolle Projekt!

Und herzliche Grüße an Dich, liebe Leserin und lieber Leser,

sendet Edna Mo

Auftragsarbeit: drei Erinnerungs-Schmuckstücke mit Hund
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post