Die von mir liebevoll getaufte Hornsteinperle ist ein Entwurf für gelochte Scheiben, die an reale Knochenabschnitte erinnern sollen. Das war lange bevor ich echte Knochenscheiben als Vorlage benutzt habe. Um irgendwie voranzukommen, wurden damals verschieden...

Weiterlesen
Tag(s) : #Giessharz Schmuck

Nachdem ich der blauen Talerkette besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt habe, soll auch der bis dato unbemerkte Zwilling, die orangefarbene Version der Kette aus handgefertigten Harztalern, einen detailverliebten Blick bekommen. Ich bin schon für Gleichbehandlung,...

Weiterlesen
Tag(s) : #Giessharz Schmuck

Die Mühlen der Edna Moschen Schmuckherstellung mahlen langsam, jetzt, wo sich auch noch die Fotografie als weitere kreative Ausdrucksform in die Liste der Aktivitäten reingedrängelt hat. Da ich gerne die Entstehung einer Kette aus gegossenen Harz-Elementen...

Weiterlesen
Tag(s) : #Giessharz Technik

Kein Ausflug mehr ohne Kamera im Gepäck. Jede Gelegenheit wird schamlos ausgenutzt, ein schmuckes Foto zu machen. Wer jetzt beim ersten Motiv denkt, dass die rausgeputzte Edna mit einem Motorgefährt in die nächstgelegene, romantische Wallapampa gebraust...

Weiterlesen
Tag(s) : #Giessharz Schmuck

Ganz schön aufregend, wenn jemand anderes die eigenen Kreationen in die Hand nimmt und weiterentwickelt. Aus meinen Harz-Repliken von angekauten Rinderknochenscheiben (MIRA genannt nach dem Hund, der die Knochen kaute), sind unter Michaels Obhut Steck-Verschlüsse...

Weiterlesen
Tag(s) : #Giessharz Accessoires