Sarah's Anhänger aus Kunstharz - ein Projekt aus dem Edna-Mo-Buch

Warum mache ich diesen Blog? Genauer: Warum mache ich einen Blog über das Special-Interest-Nischenthema Kunstharz, welches außer mir von gefühlt höchstens einer Handvoll weiteren Personen in Deutschland überhaupt wahrgenommen wird? Und kaum Resonanz und noch weniger Gegenliebe bei der breiten Masse hervorruft?

Warum stürze ich mich ein halbes Jahr meines kostbaren Lebens in den totalen Stress, nur um mir 33 noch nie dagewesene Kunstharz-Projekte aus den Rippen zu schneiden und ein Buch darüber zu machen? Welches dann in einer kläglichen Auflage von 500 Stück auf deutsch gedruckt wird und dennoch keinen deutschen Vertriebsweg findet, weil es eine französische Verlagsproduktion war?

Ich meine: warum Kunstharz? Warum mache ich nicht einen Häkelblog oder Kochrezepte oder Buchrezensionen?

Wegen Leuten wie Sarah!

Sarah's Anhänger aus Kunstharz - ein Projekt aus dem Edna-Mo-Buch

Mein Pech, für mich gibt es keine Alternative. Ich bin vom Harz untrennbar infiziert wie eine Mücke mit Gelbfieber.

Und weil es da "draußen" eben die Handvoll Leute gibt, die Lust und Spaß haben, sich auf ein eher ungewöhnliches Thema wie Kunstharz einzulassen, und sich wie bolle freuen, dass sie bei Webrecherche auf Information, Inspiration und Know-How stoßen.

Leute wie Sarah.

Ich hätte mir vor rund 12 Jahren, als ich meine kläglichen ersten Harz-Versuche unternommen habe, Hände und Füße abgehackt, um an Informationen zum Thema zu kommen.
Kaum vorstellbar, aber damals war das Internet noch nicht so weit.

Und heute: Sarah hat mich übers Internet gefunden.

Sogar schon viel früher, als meine Nähanleitung zum Upcycling-Denim-Loppschal viral wurde.

Und jetzt hat Sie mich einfach angeschrieben, um an mein Kunstharz-Bastel-Buch in deutscher Sprache zu kommen. Um selber erste Gehversuche mit Kunstharz zu machen.

 

Zu bohrende und bereits gebohrte Hülse an Sarahs Anhänger.

Zu bohrende und bereits gebohrte Hülse an Sarahs Anhänger.

Aber nicht nur das, sie hat sich auch noch getraut, mir die Ergebnisse als Fotos zuzuschicken. Und mir darüber hinaus die Erlaubnis gegeben, daraus einen Blogeintrag zu machen.

Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an Sarah!

Manch Künstlerin würde sich vielleicht nicht gebauchpinselt fühlen, dass ihre Ideen nachgeahmt werden. Natürlich habe ich ein Blog und ein Buch, in denen Bastelideen zum Nachbauen präsentiert werden. Aber frag Dich mal selbst, wie viele Bastelanleitungen Du im Internet gefunden und wie viele Zeitschriften und Bücher mit Bastelideen Du geblättert hast, und wie viele davon hast Du tatsächlich benutzt, um selber handwerklich kreativ zu werden?

Lesen und darüber quatschen kann jeder.
Über Dinge quatschen, die man machen möchte oder könnte oder vorhat, vielleicht zu tun, das scheint eine Haupt-Beschäftigung vieler Menschen zu sein.

Aber machen? 

Mach das erst mal!

Und ich ziehe den Hut vor jedem, der meine Kunstharz-Porjekte mit seinen eigenen Händen nachvollzieht.

Und ich sage ganz stolz "meine Projekte": das hier gezeigte Projekt habe ich mir ausgedacht, es gibt nichts Vergleichbares auf Pinterest, Instagram oder youtube, und auf keinem anderen Blog.
Noch nicht!

Aber so wie die kleine Gelbfieber-Mücke mit ihrem Stich Gelbfieber weitergibt, so gebe ich auch meine Ideen weiter: bemächtigt euch anderer Körper und Hände, geht hinaus in die Welt, werdet groß und stark und verbreitet euch weiter.

Collier mit Kunstharz-Anhängern von Sarah H. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Urheberin!

Collier mit Kunstharz-Anhängern von Sarah H. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Urheberin!

Sarah's Anhänger aus Kunstharz - ein Projekt aus dem Edna-Mo-Buch

Und schau: Sarah wurde von meiner Idee befruchtet, und hat sich mit Feuereifer daran gemacht, dieses Projekte und weitere tolle Kunstharz-Ideen in die Tat umzusetzen.

CHAPEAU!

Ich wünsche mir mehr davon!

Und damit ich vielleicht noch die Eine oder den Anderen ideentechnisch infizieren kann, an dieser Stelle der Hinweis zum Buch in eigener Sache:
eine Klärung zu den möglichen Vertriebswegen hat im Juni stattgefunden, und das Buch in deutscher Sprache ist direkt über mich beziehbar. Daran verdiene ich außer ein paar Prozent Tantieme kaum etwas, habe aber den Aufwand mit der damit verbundenen Abwicklung und Rennerei zum Briefkasten. Und die Mühe ist mir das wert!
Also schreib mich bei Interesse an, so wie Sarah das gemacht hat.

Herzliche Grüße an alle "da draußen"!

Und nochmal dickes Dankeschön an Sarah!

Edna Mo

Alle Fotos in diesem Beitrag: Copyright Sarah H.
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Urheberin!

Sarahs Anhänger aus Kunstharz und Aluminiumdraht.Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Urheberin!

Sarahs Anhänger aus Kunstharz und Aluminiumdraht.Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Urheberin!

Zurück zu Home

Diesen Post teilen

Über mich

Edna Mo


Sehen Sie das Profil Edna Mo auf dem Overblog portal

Kommentiere diesen Post