Während der Messe in Frankfurt habe ich mir mit Elena das Badezimmer geteilt. Lustigerweise hat sie alle meine handgemachten Hautpflegeprodukte ausprobiert und sich am Ende so unsterblich in mein Deo verliebt, dass ich es ihr überlassen und ihr die Nachlieferung des Rezepts zum Nachmachen versprochen habe.

Elena, das ist für Dich!

DIY-Deo_für Elena

DIY-DEO

 

Das Rezept ergibt ca. 200 g salbenähnliches Deo.

Es wird einfach mit den Fingerspitzen auf die Achselhaut aufgetragen und einmassiert.

 

Du benötigst für die Fettbasis:

- Kokosfett (hier: Palmin), 2 Rippen

- Sheabutter, 1 EL

- Mandelöl, 1 EL

 

Das sind die Wirkstoffe und der Salben-Konsistenzgeber:

- Baking Soda / Kaiser Natron, 2 EL

- Babypuder oder Tapiokastärke, oder beides, 1 EL

 

Und zum Beduften:

- ätherische Öle nach Wahl

hier: Lavendel, Maiglöckchen, Kefernadel, Teebaumöl, Bergamotte

 

Zum Abfüllen:

Kunstofftiegel mit Drehverschluss

 

Grundzutaten für ein selbstgemachtes Deo ohne Aluminium

Grundzutaten für ein selbstgemachtes Deo ohne Aluminium

Vorbereitung

Feste Fettbestandteile (Palmin und Sheabutter) in einen Topf geben.

Pudrige Bestandteile in einem seperaten Gefäß abmessen.

DIY-Deo_für Elena

Erhitzen

Erhitze die Fettbestandteile in einem kleinen Topf mit Deckel auf Stufe 3 (Elektroherd), bis es geschmolzen ist. Das dauert rund 5 Minuten.

Der Topf darf nicht zu heiß werden. Wenn das Fett raucht, ist es "verdorben".

Sobald das Fett geschmolzen ist, füge das Mandelöl hinzu und rühre es für ca. 30 Sekunden in das geschmolzene Fett.


Dann nimmst Du den Herd vom Topf.

DIY-Deo_für Elena

Die pudrigen Bestandteile werden mit dem Schneebesen in die Fett-/Ölbasis eingerührt, bis eine homogene und klumpenfreie, leicht cremige Masse entstanden ist.

DIY-Deo_für Elena
DIY-Deo_für Elena

Beduften

Füge tropfenweise ätherische Öle deiner Wahl in die Masse.
 

Da ich sonst kein Parfum benutze, wird das Deo bei mir großzügig beduftet, insgesamt kommen rund 20 Tropfen in die Masse.

DIY-Deo_für Elena

Umfüllen

Die Schraubtiegel sollten vorab heiß ausgespült und gut abgetrocknet werden.

Fülle das noch flüssige Deo in die Tiegel und lasse es bis zum nächsten Tag ruhen.

Beim Abkühlen verfestigt es sich und erhält seine endgültige Konsistenz.
Bei Reisen in südlichen Ländern kann es sich verflüssigen, das liegt am Kokosfett.
Daher sollte der Tiegel gut verschließbar sein.

Auf die Achsel und fertig!

DIY-Deo_für Elena
Tag(s) : #DIY, #Hautpflege selbst gemacht

Diesen Post teilen