Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends
Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends
Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends

Ich mag Blumen! Dennoch habe ich selten schöne Schnittblumen im Haus. Ab und zu nehme ich einen Zweig aus dem Garten mit in die Wohnung. Für meine fotografischen Deko-Arrangements nutze ich meistens Kunstblumen. Die haben den Vorteil, unsterblich zu sein, wirken darum aber auch immer ziemlich leblos. Selten und zu besonderen Anlässen bekomme ich Lilien oder Amaryllis geschenkt, die liebe ich sehr. Aber eben nur zu besonderen Anlässen. Und eben nur diese zwei Sorten, weil ich die besonders gut leiden mag. Dabei gibt es viel mehr Sorten schöne Schnittblumen!

Marmorierte Armreifen aus Kunstharz in Orange/Magenta und Vanille/Schwarz.

Marmorierte Armreifen aus Kunstharz in Orange/Magenta und Vanille/Schwarz.

Aber dann folgte der Aufruf der ü30-Bloggerinnen zum Thema "Frühlingsfrisch".
Und da ich weder ein zauberhaftes Frühlingsoutfit in petto habe, noch mit sportlichen Aktivitäten glänzen oder Kochrezepte für Spargel und Biskuit aus dem Hut zaubern kann, habe ich beschlossen, mal nicht an andere zu denken. Sondern mich gnadenlos selbst zu verwöhnen. Hab ja schließlich auch Geburtstag gehabt, da kann man mal über die Stränge schlagen. Beispielsweise mit Blumen. Nicht nur so zwei Stengel oder so eine gebundene Tellermine mit 2 Kubikmetern Schleierkraut drin. Nichts, was sich im Garten windschief aus der Erde gekämpft hat.

Nein, sondern schöne Blumen. Blumen mit Blüten dran. Viele Blumen. Ein Meer von Blumen. Und zur Abwechslung mal keine Lilien oder Amaryllis (die letzten Lilien wurden übrigens in diesem Post verewigt).

Und so bin ich auf den Markt gepilgert und habe alles mitgenommen, was mir gefallen hat. Der Marktfrau habe ich eine Ladung nach der anderen auf den Tisch gelegt und meine Beute mit schweren Armen nach Hause geschleppt. Eimer und Bottiche aufgestellt, um alles unterzubringen.

Das ist schon ein tolles Gefühl, einfach mal hemmungslos in Blumen zu schwelgen, so muss sich Dagobert Duck beim Planschen im Geldspeicher fühlen. Toll!!!

Und das allerbeste: einfach mal Blumen für mich, ohne an einen bestimmten Anlass, eine zu beschenkende Person oder eine Dekoration zu denken. Das war eine schöne Idee!

Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends
Resin Armreifen Rot/Magenta und Ror/Orange von Edna Mo und besten Dank an die Ranunkeln.

Resin Armreifen Rot/Magenta und Ror/Orange von Edna Mo und besten Dank an die Ranunkeln.

Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends

Und ich habe viele tolle Gewächse entdeckt, die phänomenal aussehen. Zu denen ich noch nicht mal die Namen kenne. Das ist schon ein Armutszeugnis, dass man sich mit hochtechnlogischen Dingen auskennt, aber nicht weiß, wie dieser grüne Zweig heißt (das konnte ich herausfinden, es ist Heidelbeerstrauch).

Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends
Facettierter und Kugelring aus grünem Gießharz.

Facettierter und Kugelring aus grünem Gießharz.

Aber bei Edna Mo geht es natürlich auch um handgefertigten Schmuck aus Kunstharz, und daher habe ich das Pflanzenmeer nicht nur für die Selbstbeschenkung genutzt. Sondern auch, um einige alte und neue Schmuckstücke aus Kunstharz in einem blütenlastigen fotografischen Rahmen zu präsentieren. Und so tummeln sich bunte Ringe, marmorierte Armreifen und leuchtende Ohrringe an Blumen und Sträuchern und auch an mir. Wie Knospen und Blätter, die an Stielen, Ohren oder Fingern sprießen.

Vasen mochte ich nicht benutzen, sondern die Pflanzen in die Hand nehmen und anfassen, mir auch ein sinnliches Erlebnis verschaffen. Blüten mit der Haut berühren, mein Geischt eintauchen. Oder ganz majestätisch liegend oder hängend als Stillleben inszenieren.

Marmorierte Ringe Pink und Orange aus Kunstharz.

Marmorierte Ringe Pink und Orange aus Kunstharz.

Sternenförmige Ohhringe aus rotem Resin, Tentakelohringe aus Modelliermasse.

Sternenförmige Ohhringe aus rotem Resin, Tentakelohringe aus Modelliermasse.

Ich hingegen bin Staffage auf den Fotos, Präsentationsunterstützung wie das Nummerngirl zwischen den Boxrunden und nehme mir die Freiheit, mich zurückzunehmen. Wohlwissend, dass Blumen eine ganz eigene Wirkung auf Fotos entfalten, habe ich diese bunten Akteure ihr Wunderding machen lassen.

(Manchmal habe ich wegen der Kompliziertheit der Aufnahme ohne Fotograf mit Selbstauslöser das Gesicht nicht ganz unter Kontrolle. Dass ich besonders auf andere Körperteile konzentriert bin, erkennt man immer daran, dass mir der Mund offensteht. Ganze Shootings habe ich mit Spuckefaden am Mundwinkel durchgezogen, ohne es zu merken!!!)

Aber ich lerne ja dazu und habe bei diesem Shooting viel gelacht und gelächelt. Aber ausgerechnet bei den gelungenen Lachbildern haben die Blumen gestreikt. Blumen als Fotopartner sind eine Herausforderung, sie sind unerwartet widerspenstig. So ohne Korsett einer Vase sind sie über die Maße lebendig und machen, was sie wollen. Die lachenden Aufnahmen haben es also nicht in diesen Post geschafft, dafür sind die Blumen aber genauso traumhaft getroffen, wie sie im echten Leben eben auch sind. Ich finde die Gesamtstimmung so trotzdem schön. Die Bilder sind zart, ruhig und statisch, und ein entrücktes Gesicht passt gut dazu.

Und wie wunderschön ist das Ergebnis dennoch geworden. Ich fürchte, ich muss meinen Kunstblumen Adieu sagen und mich öfter in den offenen fotografischen Zweikampf mit dem echten Leben und widerspenstigen Blumen begeben.

(Und für alle, die mich lachend lieber mögen: am 2. Mai, also genau in einer Woche, gibt es eine Fotostrecke mit jeder Menge Sommerfeeling, und da lache ich furchtbar viel.)

Lange Ohrringe aus Resin-Elementen in kräftigem Orange.

Lange Ohrringe aus Resin-Elementen in kräftigem Orange.

Bei den Fotoaufnahmen habe ich mich konzeptionell auf zwei Elementen reduziert:
weiches Licht und weiche Farben. Nach den vielen schwarz- und schattenlastigen Fotos auf meinem Blog in den letzten Wochen eine wohltuende Abwechslung.

Derzeit experimentiere ich ja viel mit der Magie von Fotografie, und wie neue visuelle Reize erschaffen werden können. Daher wurden einige der Aufnahmen nachträglich zu Collagen zusammengefügt. Wieder eine der aufgefrischten Ideen, um etwas Neues und Aufregendes aus den eigenen Fotos zu zaubern.

Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends
Armreifen aus Kunstharz von Edna Mo mit Nadelkissen

Armreifen aus Kunstharz von Edna Mo mit Nadelkissen

schwarz-weißer Kunstharz-Armreifen mit einem mir unbekannten Nadelgewächs (sachdienliche Hinweise erbeten)..

schwarz-weißer Kunstharz-Armreifen mit einem mir unbekannten Nadelgewächs (sachdienliche Hinweise erbeten)..

Zwei Tage habe ich mit Blumen fotografiert und hatte danach noch eine weitere Woche ein wunderschönes Blumenmeer und fantasievolle Zusammenstellungen in insgesamt vier dicken Vasen - zum Anschauen und dran erfreuen.

Womit hast Du Dich das letzte Mal einmal so richtig verwöhnt?

Pastellfarbene facettierte Ringe aus Kunstharz mit Magnolienzweig.

Pastellfarbene facettierte Ringe aus Kunstharz mit Magnolienzweig.

Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends

Hoffentlich hat Dir meine Blumen- und Schmuckvielfalt gefallen und Dir einen kleinen frühlingsfrischen Kick verpasst. Kuck auch heute und in den nächsten Tagen bei den anderen ü30-Bloggerinnen vorbei. Sie haben viele individuelle Inspirationen zum Frühlingsstart für Dich!

Mächtig beblümt grüßt Dich

Edna Mo

 

Nachklapp vom 08.05.:

Eva vom Blog Ladylike hat einem der hier gezeigten Armreifen einen Arm zum Schmücken und Schmiegen gegeben. Wie schön finde ich das, meinen Schmuck an anderen zu sehen.
Eva zeigt außerdem, dass sich neben Blumen Obst als Bildpartner für Kunstharz-Schmuck ebenfalls grandios eignet.
Ganz herzlichen Dank an Dich, liebe Eva!

Frühlingsfrisch - ü30Blogger & Friends
Tag(s) : #Giessharz Schmuck, #Blog-Aktionen

Diesen Post teilen