Auf diesen Einfall bin ich erst nach langer Zeit gekommen: dass man selber Silikonformen multiplizieren kann, um viele Gießlinge gleichzeitig gießen zu können.

Wenn man nur eine gute Silikonform hat, kommt pro Gießdurchgang nur ein Gießling zustande. Bei besonderen Farbmischungen oder Musterumsetzungen ist es dann schier unmöglich, den gleichen Misch- oder Gießvorgang nacheinander zu absolvieren. Durch das Aushärten vergeht soviel Zeit, dass man sich an die eine wichtige Kleinigkeit im Ablauf dann nicht mehr erinnern kann oder dann garantiert falsch macht.

Da hilft nur eins: in den sauren Apfel beißen und erst mal Blanko-Gießlinge in der gewünschten Stückzahl herstellen

Und davon eine zweite Silikonform herstellen, in der diese Formen zusammen in einem "Tableau" vereint sind.

Mein Beispiel: eine Pralinen-Silikonform mit hochglänzender Oberfläche. Allerdings finde ich nur einen Teil der angebotenen Formen spannend für die Schmuckherstellung. Um mir ein eigenes Tableau für Multiplés zu machen, habe ich erst mal ganz stumpf alle von mir gewünschten Formen mit klarem Harz ausgegossen.

Im Foto kann man schon sehen, welche das sind. Wenn die braune Silikonform anfängt, milchig zu werden, bedeuted es, dass das Silikon (weil auch sehr dünnwandig) von den Lösungsmitteln im Harz angegriffen wird. Die Lebensdauer für diese Silikonform hat also nach knapp 10 Gießdurchgängen ihren Zenith überschritten und es wird Zeit, dass ich eine lebenstüchtigere Version für meine Zwecke herstelle.

DIY: Silikonform herstellen III - Multiplés
DIY: Silikonform herstellen III - Multiplés

Es werden so lange Blanko-Formen hergestellt, bis wenigstens sechs oder sieben makellose Gießlinge entstanden sind.

Diese werden auf der Gieß-Oberseite mit grobem Schleifpapier plan geschliffen und danach peinlich sauber gereingt, um alle Schleifrückstände zu entfernen.

Reinigen der Vorlagen vor dem Abguss mit Silikon.

Reinigen der Vorlagen vor dem Abguss mit Silikon.

Die große Kunst ist, ein Gießkasten zu finden, der den Größenanforderungen entspricht: groß genug für alle Vorlagen, aber nicht zu groß, um unnötig Silikon zu verschwenden. Also wird Trockengepuzzelt, bis man eine ideale Zusammenstellung gefunden hat.

Der Gießkasten wird mit Doppelklebeband ausgelegt und die Gießlinge mit der grob geschliffenen Seite auf dem Tape in Position gebracht.

Silikon-Gießkasten für die Herstellung von Multiplés.
Silikon-Gießkasten für die Herstellung von Multiplés.

Silikon-Gießkasten für die Herstellung von Multiplés.

Da es sich hier um einfache Formen handelt, wurde mit einem harten Silikon (Shore-Härte 30) gearbeitet. Diesmal ist die Farbe des Silikons grün, dieses Material soll etwas bessere Fließeigenschaften haben als das von mir auch benutzte transparente und ist etwas weicher.

Wer sich zur Herstellung von Gießkästen, sowie Anmischen und Verarbeitung des Silikons noch einmal schlau machen möchte, sei hier auf den ersten Part meines Silikon-Formenbau-Tutorials verwiesen.

Nach dem Aulösen der Vorlagen können die Kanten der einzelnen Formen mit einer feinen Schere glatt geschnitten werden. Aber damit ist das Tableau fertig und der gleichzeitigen Herstellung ähnlicher oder identischer Gießlinge steht damit nichts mehr im Wege!

Es grüßt euch

multipel silikonisiert

Edna Mo

DIY: Silikonform herstellen III - Multiplés
DIY: Silikonform herstellen III - Multiplés
DIY: Silikonform herstellen III - Multiplés
Tag(s) : #Silikon Formenbau, #DIY, #Atelierbericht

Diesen Post teilen