DIY Silikonform herstellen V - Teilform

Lange gab es keinen neuen, handwerklichen Beitrag für die Rubrik "Silikon Formenbau". Da in der Rubrik bereits viele Einträge zu Grundlagen-Techniken ("einfache Form" bis "Form mit Hinterschneidung") hinterlegt sind, hat es gedauert, bis eine Umsetzung mit Neuigkeitswert auf der Tagesordnung stand.

Für alle Formenbau-Freunde bzw. Crafter, die mit Gussmassen arbeiten (wie Seife und Beton) stelle ich heute eine Nachmach-Anleitung vor, bei der das Original nicht vollständig, sondern nur zum Teil in Silikon abgeformt wird.

Normalerweise ist die Herstellung von Silikonformen ganz einfach: Vorlagen-Objekt am Boden einer Kiste fixieren, flüssiges Silikon draufkippen, bis das Original vollständig bedeckt ist, härten lassen, auseinanderpflücken, fertig. Die Eingießöffnung ist die Stelle, die im Kontakt mit dem Kistenboden war und somit nicht von Silikon umschlossen wurde.

Mit "einem Guss" hat man also eine Form angefertigt, die sich dann mit Kunstharz oder anderen erst flüssigen, dann festen Werkstoffen einsetzen lässt. Nachteil: diese Technik ist nur für Vorlagen geeignet, die "körperlich vollständig" abgeformt werden.

Bei der Teilabformung wird anders gearbeitet: in zwei Schichten. Nur ein Teil der ursprünglichen Form wird durch das Silikon nachgebildet. Ideal für Gußteile, die in der Baulänge kürzer als die Original-Vorlage sein sollen.

Das Objektbeispiel heute: aus einem Schnapsglas stelle ich eine zylindrische, hochglänzende und makellose Form für Möbelknöpfe her. Und zeige im nächsten Blogpost eine hochinteressante Umsetzung für Möbelknöpfe mit Einbettung.

 

DIY Silikonform herstellen V - Teilform

Zylindrische Formen kann man oft als Back-Silikonformen für kleines Geld im Laden kaufen. Die meisten haben allerdings nur eine geringe Tiefe von maximal 3 cm. Um einen Möbelknopf mit großer Anpackfläche (und viel Platz für schicke Einbettungen) zu haben, muss eine tiefere Form her. Die wird heute angefertigt, und zwar mithilfe von Schnapsgläsern mit glattem Boden.

Das ganze Schnapsglas ist mir nun aber doch zu lang für einen Möbelknopf. Ich möchte nur das unteren Drittel des Glases abformen. Und hiermit startet auch schon die Anleitung.

Material und Werkzeug

Material für die Herstellung einer Silikonform für Abformungen mit Gießharz

Material für die Herstellung einer Silikonform für Abformungen mit Gießharz

  • Flüssig-Silikon transparent Shore-Härte 40, A und B Komponente
  • Küchenwaage
  • Messbecher, Rührholz, Plastiklöffel
  • Als Gießkasten: Joghurtbecher
  • Gläser als Vorlage
  • Cutter zum Aufschneiden der Becher (ups, fehlt im Foto)
  • Die Wunsch-Höhe für den späteren Möbelknopf habe ich an der Außenseite der Gläser mit Klebeband markiert.

 

Zeitaufwand: je 30 Minuten an zwei Tagen, zwei Nächte Aushärtung

 

 

 

 

 

Tag 1

1) Silikon mischen

Das hier verwendete Flüssigsilikon wird im Verhältnis 1 : 1 gemischt.

Die beiden Silikonmassen sind zähfließend und damit schwer zu portionieren. Eine  Küchenwaage hat sich dafür als Messhilfe bewährt. Der Messbecher wird auf die Küchenwaage gestellt und die  Anzeige genullt. Der Becher wird also nicht mit gewogen.

Die zähere der beiden Silikon-Komponenten wird eingefüllt, beispielsweise 55 g. Danach wird die andere Komponenten in den gleichen Mischbecher gegossen und aufgefüllt, bis das doppelte Gewicht (110 g ) erreicht ist.

Für die Grundschicht benötigen wir allerdings nur wenig Silikongemisch, maximal 20 g. Da man kleine Mengen schwer abmessen kann, mache ich meisten mehrere Formen auf einmal.

2) Schicht in Becher füllen

mit dem Holzspatel wird das Silikongemisch kräftig durchgerührt und darf 10 Minuten stehen, damit Luftblasen entwichen können.

Dann wird eine dünne Schicht, rund 5 mm, Silikongemisch in die Becher gefüllt.

Nach Packungsangabe trocknet das Silikon, bis es ausgehärtet ist.

Damit ist die Vorbereitung auch schon abgeschlossen.

 

Tag 2

3) Vorlage aufsetzen

Die Gläser werden mit Glasreniger gereingt (Fingerabdrücke!), nur noch am oberen Rand angepackt und mittig in die Joghurtbecher platziert. Um das Glas sollte jeweils 5 - 7 mm Luft bis zum Rand des Bechers Platz sein.

 

DIY Silikonform herstellen V - Teilform

4) Becher mit Silikon füllen

Silikongemisch wie in 1) beschrieben ansetzen. Für zwei Möbelknöpfe wie hier beschrieben benötigt man etwa 100 g.

Die Kunst bzw. die Schwierigkeit ist, das Silikon in den schmalen Randspalt einzufüllen, ohne das Glas zu verrücken. Zweifelsohne ergibt sich dabei eine Sauerei, da zähfließende Silikonmasse träge reagiert und schwer zu stoppen ist. Ich behelfe mich dabei mit einem Holzspatel.

Dabei muss erschwerend die Einfüllhöhe beachtet werden. Mit dem Holzspatel wird Silikon zur Not tropfenweise eingefüllt, bis die gewünschte Endhöhe (unterer Rand des schwarzen Klebebandes) erreicht ist.

 

 

5) Aushärten lassen

Durch Aufklopfen des Joghurtbechers wird das Silikon gleichmäßig verteilt.

Nach Packungsangabe härtet das Silikon idealerweise auf einem geraden Untergrund aus.

DIY Silikonform herstellen V - Teilform

Tipp

Den Silikonrest im Mischbecher nicht auswischen (höllenschweinerei), sondern eintrocknen lassen. Das getrocknete Silikon lässt sich wie eine Haut abziehen. (Hier mit rosafarbenem Silikon demosntriert, das sieht man besser.)

Tag 3

6) Auslösen

Mit dem Cutter wird der Becher seitlich vorsichtig aufgeschnitten. Er ist eine sogenannte "verlorene Form" = für den einmaligen Gebrauch und wird danach entsorgt.

 

 

 

 

 

Als wäre der Becher die Schale von einem gekochten Ei, wird er vom Silikonkern abgepellt.

7) Original auslösen

Das Glas sitzt ganz schon fest im Silikon! Mit einer Abkipp-Bewegung von allen Seiten wird das Glas gelockert und milimeterweise herausgezogen. Vorsicht, nicht zuviel Druck, es könnte zerbrechen, wenn es sich um dünnwandiges Glas handelt.

 

8) Rand begradigen

Das Silikon hat Ablaufäden hinterlassen. Diese fransigen Ränder werden mit der Schere abgeschnitten.

DIY Silikonform herstellen V - Teilform

9) Original und Teilform aus Silikon

Fertig ist die selbst hergestellte Silikonform!

Im einem der nächsten Beiträge zeige ich, wie mithilfe dieser Silikonform todschicke Möbelknöpfe mit Einbettung aus Kunstharz hergestellt werden. Ich freue mich, wenn Du mir auch bei der Umsetzung zuschauen möchtest!

Herzlich grüßt

Edna Mo

Mehr Lust auf Formenbau?

- Silikonform herstellen 3 - Multiples

- Silikonform hertsellen 4 - Armreif

 

Zurück zu Home

Diesen Post teilen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Über mich

Edna Mo


Sehen Sie das Profil Edna Mo auf dem Overblog portal

Kommentiere diesen Post

Herbert 06/22/2017 01:06

Danke für das Tutorial! Der Silikon Formenbau ist schon eine tolle Sache.

Edna Mo 06/22/2017 06:00

Danke Herbert für dein Lob, das freut mich. Deiner Meinung zum Formenbau kann ich mich nur anschließen!
Sonnige Grüße sendet Dir Edna Mo

Sunny 06/15/2017 22:24

Herzlichen Dank für die toll erklärten Arbeitsstriffe. Ist auch nicht wirklich schlimmer, wenn es der Cutter nicht mit aufs Bild geschafft hat. LG Sunny

Edna Mo 06/16/2017 10:12

Das erklär mal dem Cutter! Der ist kreuzunglücklich, dass er nicht mit auf dem Bild ist. Selber schuld, wer faul in der Ecke schläft, wenn es ums Foto geht!
Danke für Deine lieben Worte und herzliche Grüße
Edna Mo